Di, 21. November 2017

Option auf Rückkehr

16.12.2011 17:02

Johnny Depp und Vanessa Paradis angeblich getrennt

Bisher galten Johnny Depp und Vanessa Paradis als eines der glücklichsten und stabilsten Paare im Showbiz. Nun soll der Schauspiel-Superstar knietief in der Midlife-Crisis stecken und seine langjährige Lebensgefährtin und Mutter seiner beiden Kinder damit dermaßen nerven, dass sie ihn vor die Tür gesetzt hat. Aber mit einer Option auf Rückkehr.

Schon seit geraumer Zeit soll in der Beziehung von "Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp und der Französin Vanessa Paradis, mit der er seit 13 Jahren liiert ist, eine explosive Stimmung herrschen. Schuld an der Malaise sei das unmögliche Verhalten des 48-jährigen Filmstars, das Paradis alles andere als schmecke, wird kolportiert.

Bekannte des Paares erzählten dem US-Blatt "Star Magazine", dass Depp eine Midlife-Crisis habe und es im Laufe des Jahres wohl öfters zu bunt getrieben habe. "Er trank mehr als sonst und feierte sehr viele Partys", so der Tenor des Freundeskreises.

Vanessa habe die Konsequenzen gezogen und sei mit den Kindern in Südfrankreich geblieben, während Johnny Depp für seinen wenig erfolgreichen Film "The Rum Diary" um die Welt reiste. Heimkommen darf er vorerst nicht. "Sie hat Johnny gesagt, er solle erst wieder kommen, wenn er sich abreagiert hat."

Im April gab es Gerüchte um eine Affäre von Depp mit seiner Agentin Robin Braun. Eine französische Zeitung hatte Fotos veröffentlicht, die den Schauspieler beim Fremdknutschen zeigten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden