Mo, 21. Mai 2018

Bio-Kekse verteilt

16.12.2011 17:29

Bundespräsident Fischer besucht Christkindlmarkt

Das 25. Jubiläum des Altwiener Christkindlmarkts auf der Freyung in der Wiener Innenstadt hat am Freitag Bundespräsident Heinz Fischer zum Anlass für einen Besuch genommen. Von Veranstalterin Alexandra Holzer erhielt er dabei ein großes Lebkuchenherz überreicht. Laut Pressesprecherin Astrid Salmhofer schlenderte der Bundespräsident "rund eine dreiviertel Stunde" über den Markt.

Der Bundespräsident besichtigte dabei unter anderem die längste Krippe der Welt, die auf der Freyung steht, und erledigte auch Privates: "Für seine Enkeltöchter hat er Weihnachtgeschenke gekauft", sagte Salmhofer.

Präsident verteilt Bio-Kekse an Passanten
Fischer bewunderte zudem die handgemachten Kunstwerke, die auf dem Christkindlmarkt feilgeboten werden. Zudem verteilte das Staatsoberhaupt an anwesende Bürger Bio-Kekse, die er zuvor an einem der Stände erworben hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden