Mi, 23. Mai 2018

Von wegen heilig

15.12.2011 17:43

Auch Weihnachts-Deko bei Dieben sehr beliebt

Stille Nacht, heilige Nacht - vor allem mit dem "heilig" nehmen es einige nicht ganz so genau. Denn um eine vorzeigbar dekorierte Wohnung zu haben, wirft so mancher Dieb das 7. Gebot ("Du sollst nicht stehlen") über Bord und steckt in der Weihnachtsabteilung alles ein, was er für das Christfest brauchen kann.

Lichterketten, Christbaumkugeln, Lametta, Kerzen, Schneekugeln - gerade in der Vorweihnachtszeit ist Deko-Schmuck bei Dieben ganz besonders beliebt. Das weiß auch Baumarkt-Detektiv Gabor Barati, der täglich Erfahrung mit jenen Personen macht, die mit der christlichen Gesinnung des Festes offenbar nichts am Hut haben.

"Ohne jegliche Gewissensbisse stecken einige alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist. Von diesen Kriminellen dürfte wohl niemand nur einen Hauch von schlechtem Gewissen haben, wenn der Christbaumschmuck nicht gekauft, sondern gestohlen ist", so Barati.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Profi einen Mann mit einer Lichterkette erwischt. Barati: "Er hatte die Beleuchtung aus der Verpackung genommen. Reue? Fehlanzeige! Einzelfall? Das schon gar nicht."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden