So, 27. Mai 2018

Drama bei Klub-WM

15.12.2011 13:58

Villa bricht sich bei Barcas Finaleinzug linkes Schienbein

Der FC Barcelona hat am Donnerstag im Halbfinale der Klub-WM in Japan einen Pyrrhussieg gelandet. Die Katalanen setzten sich gegen Asienmeister Al-Sadd SC aus Katar sicher mit 4:0 durch, verloren aber Stürmerstar David Villa. Der Welt- und Europameister brach sich das linke Schienbein und fällt zumindest mehrere Monate aus.

Der Schock kam in Minute 36, als Villa von zwei Al-Sadd-Verteidigern eingeklemmt wurde. Der 30-Jährige, mit 50 Toren in 81 Länderspielen Spaniens Rekordtorschütze, wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus in Yokohama gebracht. Dort bewahrheitete sich die Diagnose Schienbeinbruch. Für Villa dürfte damit die Saison vorzeitig vorbei sein. Auch sein Einsatz bei der EURO 2012 in Polen und der Ukraine wackelt gehörig.

Guardiola: "Ein schwerer Schlag für Barca"
Barcelona-Trainer Josep Guardiola reagierte auf die Verletzung seines Stürmers schockiert. "Wir alle sind sehr traurig und fühlen mit ihm. Das ist ein schwerer Schlag für ihn und Barcelona. Er wird wegen der Art des Bruchs sehr lange ausfallen", sagte Guardiola und teilte weiter mit, Villa sei bereits mit einem Riss im Knochen zur Klub-WM gefahren.

Barcas Finaleinzug völlig ungefährdet
Gegen die Kataris gab sich der Champions-League-Sieger aber auch ohne den vorzeitig ausgeschiedenen Villa überhaupt keine Blöße. Adriano sorgte in Yokohama bereits vor der Pause mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse (25., 43.). Nach Seitenwechsel trafen auch noch Seydou Keita (64.) und Außenverteidiger Maxwell (81.).

Im Finale wartet Neymar
Im Finale der Klub-WM trifft Barcelona auf den brasilianischen Vertreter FC Santos mit Neymar. Der Jungstar hatte seinen Verein am Mittwoch in Toyota mit dem Tor zum 1:0 zu einem 3:1-Sieg gegen den japanischen Meister Kashiwa Reysol geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden