Do, 24. Mai 2018

Neuer Weltrekord

15.12.2011 10:29

Daten mit 186 Gigabit pro Sekunde übertragen

Neuer Geschwindigkeitsrekord bei der Datenübertragung: Einem internationalen Team von Physikern, Computerwissenschaftlern und Netzwerkingenieuren unter der Führung des California Institute of Technology ist es im Rahmen der "SuperComputing 2011"-Konferenz in Seattle gelungen, eine Transferrate von insgesamt 186 Gigabit pro Sekunde zu erreichen. Das entspreche einem täglichen Datendurchsatz von zwei Millionen Gigabyte oder 100.000 voll bespielten Blu-ray-Disks, so die Wissenschaftler.

Den Forschern zufolge sollen die gewonnenen Erkenntnisse helfen, die rasant ansteigenden Datenmengen zu bewältigen und mittels Fiberglasleitungen zwischen den Kontinenten und durch Ozeane zu übertragen. Wie das California Institute of Technology in einer Aussendung mitteilte, soll die nächste Generation der Netzwerktechnologie in ein paar Jahren bereit stehen und Datentransferraten zwischen 40 und 100 Gigabytes pro Sekunde ermöglichen. "Mit diesen Werkzeugen in unseren Händen können wir Visionen verwirklichen, die andere nicht haben. Wir sehen einen klaren Weg in eine Zukunft, den sich andere noch nicht einmal vorstellen könnte", sagte Hochenergiephysiker Harvey Newman.

Laut David Foster, Leiter eines IT-Teams des ebenfalls am Projekt beteiligten Kernforschungszentrums CERN in der Schweiz, könnte von der schnellen Datenübertragung vor allem die Forschung profitieren. "Wissenschaftlern aus der ganzen Welt zu ermöglichen, mit LHC-Daten zu arbeiten, ist ein Schlüsselpunkt, um die besten Köpfe der Welt gemeinsam die Mysterien unseres Universums erforschen zu lassen", so Foster.

Der im Genfer CERN beheimatete Teilchenbeschleuniger LHC habe bislang mehr als 100 Petabytes an Daten, das entspreche mehr als vier Millionen Blu-ray-Disks, produziert und dafür die Kapazitäten von etwa 300 Speicher- und Serverzentren in Forschungseinrichtungen in der ganzen Welt in Anspruch genommen. Mittels neuer Netzwerktechnologien könnten Datenmengen im Peta-Bereich künftig binnen Stunden an jeden Ort dieser Welt transportiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden