Do, 23. November 2017

Mehrfach überrollt

15.12.2011 11:43

27-Jähriger beim Überqueren der A2 erfasst und getötet

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 20 Uhr auf der Südautobahn bei Thomasberg in Niederösterreich gekommen: Ein 27-Jähriger überquerte die Autobahn, dabei wurde er vom Pkw einer 43-jährigen Frau erfasst, auf die Fahrbahn geschleudert und von mehreren nachkommenden Fahrzeugen überrollt. Der Mann erlitt laut Polizei tödliche Verletzungen.

Der junge Mann - er war laut Exekutive in psychiatrischer Behandlung und soll an einem Hirntumor gelitten haben - war als Beifahrer mit seinem 56-jährigen Vater unterwegs. Laut Polizei gurtete sich der 27-Jährige während der Fahrt plötzlich ab und versuchte, die Beifahrertüre zu öffnen, woraufhin der Lenker am Pannenstreifen stehenblieb.

Der 27-Jährige stieg aus, lief dann über beide Fahrspuren der Richtungsfahrbahn Wien, übersprang die Mittelbetonleitwand und rannte auf den zweiten Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Graz. Dort wurde er vom Pkw der 43-Jährigen erfasst und auf den dritten Fahrstreifen geschleudert.

Die Lenkerin wurde bei dem Unfall an der rechten Hand verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Die mitfahrende Mutter und die Tochter der Frau blieben unverletzt.

Bis auf die 43-Jährige hielt sonst keiner der Lenker, die ebenfalls in den Unfall verwickelt waren, an. Die Polizei hat daher Ermittlungen gegen mehrere Unbekannte wegen Fahrerflucht aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden