Mi, 23. Mai 2018

Von Heu verschüttet

15.12.2011 09:06

Kärnten: 71-jährige Bäuerin stürzt in Futterluke - tot

Eine 71-jährige Bäuerin aus Spittal an der Drau in Kärnten ist am Mittwoch bei Stallarbeiten tödlich verunglückt. Am Nachmittag hatte ihr Sohn gemeldet, dass seine Mutter seit 9 Uhr nicht mehr auffindbar sei. Bei der darauffolgenden Suchaktion entdeckten die Einsatzkräfte die Leiche der Bäuerin schließlich um 21 Uhr. Die Frau war in eine Futterluke im Stall gestürzt.

Die Frau war laut Polizei offenbar in der oberhalb des Stalles liegenden Tenne beim Einbringen von Heu ausgerutscht und etwa vier Meter tief in die Futterluke gefallen. Nachrutschendes Heu bedeckte die Frau, sodass sie erst nach mehrmaliger Durchsuchung des Stalles gefunden werden konnte.

An der Suchaktion beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Molzbichl, Rothenthurn und St. Peter, die Bergrettung Spittal, die Rettungshundebrigade und die Alpine Einsatzgruppe Spittal an der Drau mit insgesamt 92 Mann und mehreren Hunden. Außerdem wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden