So, 27. Mai 2018

Clinch ist vergessen

15.12.2011 10:54

Hoffer und Matmour haben sich nach Rauferei wieder lieb

Na bitte, alles halb so wild! Nach der Rauferei, die sich Frankfurt-Legionär Jimmy Hoffer am Dienstag beim Training der Eintracht mit seinem Mitspieler Karim Matmour lieferte, haben sich die beiden Streithähne wieder lieb. "Jimmy ist ein netter Junge", gab sich Matmour, dem Hoffer ein Cut zugefügt hatte, am Mittwoch schon wieder streichelweich.

Dabei hatte es noch am Dienstagvormittag so gar nicht den Anschein gehabt, als würden Hoffer und Matmour einander je wieder freundschaftlich begegnen können. Bei einem Match der Reservisten lieferten sich der ÖFB-Internationale und sein Teamkollege einen harten Zweikampf, bei dem der algerische Teamspieler eine Platzwunde an der Stirn erlitt.

Matmour stellte Hoffer daraufhin zur Rede, ging ihm dabei an die Gurgel. Der Streit eskalierte in einem Handgemenge, ehe Mitspieler schlichtend eingriffen und die Situation einigermaßen beruhigten. Das Training wurde abgebrochen.

"Konnte ja nicht 'vielen Dank' sagen"
Obwohl Matmour genäht werden musste, war einen Tag später wieder alles eitel Wonne zwischen den beiden Kontrahenten. "Jimmy ist ein netter Junge. Aber als mir das Blut übers Gesicht lief, konnte ich ja nicht 'vielen Dank' sagen", meinte Matmour gegenüber Bild.de.

Und Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner erklärte: "Mir gefällt es sogar, dass Karim Reaktion gezeigt hat. Er ist ja sonst ein Lieber. Da hat er was auf die Schnute gekriegt und sich gewehrt." So einfach ist das.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden