Mo, 21. Mai 2018

Viele Beschwerden

20.12.2011 17:03

Firma will 17.000 € Provision für Lebensversicherung

Sage und schreibe 17.720,73 Euro an noch nicht entrichteten Vermittlungsgebühren verlangt eine Linzer Finanzfirma von einer 28-jährigenWienerin. Die hatte einem Finanzberater blind vertraut und ohne Bedenken eine Lebensversicherung unterschrieben. Dabei wollte die Frau Geld für eine Wohnung zusammen sparen.

Auf Vermittlung ihres Bruders traf sich unsere junge Leserin im vorigen Sommer mit dem Finanzberater, der beim Sparen helfen wollte. "Er hat mir von einer Sparform vorgeschwärmt. Wenn ich rund 400 Euro im Monat einzahle, könne ich mir mit 35 Jahren eine Eigentumswohnung kaufen", schildert unsere Leserin.

Tatsächlich zum Unterschreiben vorlegt hat ihr der Finanzberater eine Lebensversicherung. "Ich war so eingelullt von den Versprechungen. Der Berater hat angeboten alles für mich auszufüllen und ich habe den Vertrag nicht mehr kontrolliert", bereut die 28-jährige ihre Naivität. Erst Monate später hat sie durch den Hinweis eines Freundes bemerkt, was sie da unterschrieben hatte: Eine fondsgebundene Lebensversicherung mit einer Laufzeit von 38 Jahren! Vermittelt von Blue Vest Equity Finanzmanagement GmbHin Linz. Nach der folgenden Kündigung der Lebensversicherung soll unsere Leserin sagenhafte 17.720,73 € noch nicht entrichtete Vermittlungsgebühren bezahlen.

Blue Vest Equity sieht den Fall freilich anders. Von einer Fehlberatung könne keine Rede sein. Die Frau habe unterschrieben und wolle sich jetzt nur vor Zahlung drücken, ließ man die Ombudsfrau wissen.

Unfassbar! Das Konsumentschutzministerium hat jedenfalls schon eine Verbandsklage gegen die Linzer Firma eingebracht. Und auch die Arbeiterkammer Oberösterreich kennt die Finanzfirma von Dutzenden Beschwerden. Hier fordert man sogar den Entzug der Gewerbeberechtigung. Dazu hat sich die Gewerbebehörde aber noch nicht durchringen können . . .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden