So, 20. Mai 2018

Völlig mühelos

13.12.2011 10:19

Direkt ins Gehirn: Lernen wie in "Matrix" rückt näher

Forschern aus den USA und Japan zufolge rückt das Lernen wie in "Matrix" in greifbare Nähe. Demnach soll es möglich werden, Menschen ohne deren aktives Zutun verschiedene Fähigkeiten quasi direkt im Gehirn beizubringen - zum Beispiel Klavier und Baseball zu spielen oder geistigen Stress zu reduzieren.

Wissenschaftler der Boston University im US-Bundesstaat Massachusetts und der ATR Computational Neuroscience Laboratories im japanischen Kyoto führen Experimente auf diesem Feld durch, wie sie im Wissenschaftsmagazin "Science" berichten.

Sie haben mittels funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) die Gehirnaktivität so verändert, dass die Versuchspersonen anschließend bei visuellen Aufgaben besser abschnitten. Die Muster im Gehirn wurden demnach jenen von Athleten angeglichen oder so abgeändert, dass die Erholung nach einem Unfall oder einer Krankheit schneller vonstatten geht. So könnten Menschen in Zukunft nicht nur schneller komplexe Aufgaben erlernen, sondern auch Gehirnverletzungen behandelt werden.

Für die Forscher sind die Ergebnisse auch deshalb erstaunlich, weil die Versuchspersonen auch dann ihre Fähigkeiten verbesserten, wenn sie gar nicht wussten, was sie lernen, so Takeo Watanabe von der Boston University. Theoretisch sei Lernen künftig unter Hypnose oder automatisiert denkbar, auch wenn die Forschung erst am Anfang stünde. So sei bei dieser Studie lediglich das visuelle Lernen untersucht worden - also das Lernen mithilfe von Bildern. Doch bereits damit seien viele Anwendungen denkbar, zum Beispiel das Gedächnis und die Motorik zu trainieren und bei der Rehabilitation zu helfen.

Bild: Warner Bros.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden