Fr, 25. Mai 2018

Fischer in Katar

12.12.2011 10:41

"Botschaft light" im reichsten Land der Welt eröffnet

Bundespräsident Heinz Fischer und Staatssekretär Wolfgang Waldner haben am Montag in der katarischen Hauptstadt Doha die neue österreichische Botschaft eröffnet. Die Auslandsvertretung ist die erste eines neuen Typus - sie vereint die staatliche Vertretung mit einem Büro der Außenhandelsorganisation der Wirtschaftskammer.

Er freue sich, dass sich Katar entschieden habe, auch in Österreich eine Botschaft auf bilateraler Ebene zu eröffnen, erklärte Fischer bei der Einweihung. Die Feierlichkeit fand in einem provisorischen Büro statt, der neue österreichische Botschafter Roland Hauser erfüllt seine Aufgabe zunächst aus Wien.

Fischer, der an einer UNO-Konferenz der "Allianz der Zivilisationen" in Doha teilnimmt, wurde in den Vormittagsstunden vom Emir von Katar, Scheich Hamad bin Khalifa al-Thani, empfangen und eröffnete ein katarisch-österreichisches Businessforum.

Intern als "Botschaft light" bezeichnet
Die neue diplomatische Vertretung, die ein halbes Jahr nach der Schließung der diplomatischen Vertretung im Oman eröffnet wurde, wird intern als "Botschaft light" bezeichnet. An Ort und Stelle werden nur vier bis fünf Leute arbeiten. Die Wirtschaftskammer, die etwa die Hälfte der Infrastrukturkosten trägt, beziffert ihren jährlichen Aufwand für das neue Büro mit 300.000 Euro.

Das gas- und ölreiche Katar ist bisher von der Außenhandelsstelle Abu Dhabi mitbetreut worden. Katar gilt mit einem Pro-Kopf-Einkommen von mehr als 88.000 US-Dollar (65.750 Euro) als reichstes Land der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden