Mo, 23. Oktober 2017

Sorgt für Ordnung

12.12.2011 10:32

Weihnachtsmann dirigiert tanzend Verkehr in Manila

In der philippinischen Hauptstadt Manila sorgt seit Kurzem ein tanzender Weihnachtsmann für Ordnung im Verkehrschaos. Mit weißem Bart und roter Mütze zieht der ungewöhnlich gekleidete Verkehrspolizist auf einer der wichtigsten Kreuzungen der Metropole am Macapagal Boulevard alle Blicke auf sich.

Hinter der Verkleidung steckt der 55-jährige Ramiro Hinojas, der mit seiner Tanzshow zu einer lokalen Berühmtheit geworden ist. "Es macht mich froh, Leute glücklich zu sehen, während sie im Verkehr feststecken, weil ich weiß, dass die Stoßzeiten jeden wahnsinnig machen können", sagte Hinojas.

Seine extravagante Choreographie aus schwungvollen Handbewegungen und Tanzschritten ist inspiriert von seinem verstorbenen Idol, dem US-Popsänger Michael Jackson. Doch die gute Laune, die der kleingewachsene Mann in dem Verkehrschaos wahrt, ist ganz seine eigene.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).