Di, 21. November 2017

Fahrgast attackiert

11.12.2011 11:08

Taxifahrer schlug nach Diskussion über Radio-Musik zu

Wegen einer Lappalie ist in der Nacht zum Samstag ein Taxifahrer in Salzburg auf einen seiner Passagiere losgegangen - so zumindest die Version des Opfers. Zwei Freunde waren in der Landeshauptstadt ins Taxi gestiegen. Als sie sich wegen der Musik beschwerten, warf der Taxifahrer die beiden aus dem Fahrzeug.

"Ich war völlig überrascht. In Sekunden war alles vorbei", erinnert sich der Student, der Samstag früh laut eigener Aussage Opfer des wütenden Taxifahrers wurde. Der 22-Jährige und sein Freund waren auf dem Weg nach Hause ins Nonntal, als sie aus dem Taxi, das sie zuvor beim Haus der Natur genommen hatten, geworfen wurden.

"Alles war ganz normal, aber wir haben uns über die Musik beschwert. Auf einmal blieb er stehen und warf uns hinaus. Als wir vom Taxi weggingen, rannte er uns nach und dann ging alles blitzschnell", erzählt der Student. Sein Freund konnte ihm nicht helfen, als der Mann mit der Faust auf ihn losging. "Es ging einfach zu schnell."

Passanten halfen Opfer
"Dann haben ein anderer Taxifahrer sowie Passanten angehalten und sind dazwischen gegangen. Er war es dann auch, der die Polizei gerufen hat, aber unser Taxichauffeur war schon geflüchtet", sagt der 22-Jährige. Damit er sicher zum Unfallkrankenhaus kommt, durfte der Student mit dem anderen Taxi bis zum Spital mitfahren. "Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Die Ärzte haben zum Glück keine gravierenden Verletzungen gefunden. Nur der Kopf tut mir noch weh."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden