Mo, 21. Mai 2018

Adventeinkäufe

10.12.2011 19:43

XXL-Wochenende machte den Handel glücklich

Der österreichische Handel freut sich demonstrativ: In den großen Einkaufszentren und Shoppingmeilen sorgte das verlängerte Weihnachtswochenende für zufriedene Gesichter. Die Zeit des Schauens sei vorbei, nun werde gekauft, war am dritten Einkaufssamstag im Advent, zu hören. Die zwei wichtigsten Wochen haben die Händler aber noch vor sich, denn immer mehr Menschen besorgen ihre Geschenke auf den letzten Drücker.

In der Bundeshauptstadt Wien gab sich Kammerpräsidentin Brigitte Jank gewohnt optimistisch und sprach vom bisher erfreulichsten Weihnachts-Shoppingtag für den Handel. "Jetzt beginnt die starke Phase des Weihnachtsgeschäfts", verkündete Jank. In Einkaufslaune seien nicht nur die Wiener gewesen, das verlängerte Wochenende nutzten auch viele Touristen für einen Wien-Besuch. Über ein "knackevolles" Haus freute sich auch Richard Lugner in seinem Einkaufszentrum in Wien Fünfhaus.

Ähnliche Jubelstimmung war aus den Shopping-Centern in Oberösterreich, der Steiermark und Tirol zu vernehmen. Vergleichbar mit einem verlängerten Wochenende sei die Besucherfrequenz in Tirol von Donnerstag bis Samstag stetig angestiegen. Der vor wenigen Tagen gefallene, langersehnte Schnee und die Temperaturen hätten der Textilbranche und den Sportgeschäften einen Schub verpasst, sagte ein Sprecher des östlich von Innsbruck gelegenen Einkaufszentrum DEZ.

"Dieses Wochenende ist das bisher stärkste"
In der Steiermark war das ganze Wochenende inklusive 8. Dezember laut dem Spartenobmann der Wirtschaftskammer, Wolfgang Sauer, "gleichmäßig gut". "Dieses Wochenende ist das bisher Stärkste, wir haben schon um 9 Uhr eine gute Frequenz gehabt, sonst beginnt das immer erst eine Stunde später", berichtete Edith Münzer vom Murpark in Graz. Im obersteirischen City-Shopping-Center in Leoben war bereits kurz nach Öffnung "die Garage zu 100 Prozent ausgelastet, obwohl bei uns schon der 8. Dezember sehr gut war", so Centerleiter Christian Trampus.

In der PlusCity in Pasching, dem größten Einkaufszentrum in Oberösterreich, sei der dritte Einkaufssamstag bisher der Höhepunkt im heurigen Weihnachtsgeschäft gewesen, so der Direktor des Shopping-Tempels, Ernst Kirchmayr. Ab Mittag seien alle Parkhäuser voll ausgelastet gewesen. Das Christkind lasse sich heuer nicht lumpen, habe eine Umfrage in den Geschäften des Einkaufszentrums ergeben.

Burgenland meldet "gezielte Einkäufe"
Auch aus dem Burgenland verlautete, das Gustieren und Schauen nach den passenden Geschenken für Weihnachten sei vorbei, am dritten Einkaufssamstag sei bereits gezielt eingekauft worden. Sowohl in den Einkaufszentren als auch in den Betrieben in den Innenstädten herrschte reges, aber durchaus entspanntes Shoppingtreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden