So, 20. Mai 2018

Gomez-Doppelpack

11.12.2011 19:50

Bayern nach 2:1 in Stuttgart praktisch Herbstmeister

Bayern München hat sich am Sonntag vorzeitig quasi fix den 17. Herbstmeistertitel der Vereinsgeschichte gesichert. Die Münchner setzten sich zum Abschluss der 16. Runde gegen den VfB Stuttgart auswärts mit 2:1 (1:1) durch und liegen damit vor dem letzten Spiel der Hinrunde drei Punkte vor Titelverteidiger Borussia Dortmund sowie dem FC Schalke 04 voran, haben allerdings das deutlich bessere Torverhältnis vorzuweisen.

Matchwinner für die Truppe von Chefcoach Jupp Heynckes war vor 60.469 Zuschauern einmal mehr Mario Gomez mit einem Doppelpack (13., 57.). Christian Gentner (6.) hatte die Stuttgarter nach Vorarbeit von ÖFB-Teamspieler Martin Harnik, der durchspielte, früh in Führung gebracht.

Die Schwaben mussten allerdings nach einer Gelb-Roten Karte für Cristian Molinaro (29.) mehr als eine Stunde in Unterzahl agieren. Die Stuttgarter sind damit schon mehr als vier Jahre im direkten Duell mit den Bayern, bei denen David Alaba in der 79. Minute eingewechselt wurde, sieglos.

Dortmund und Kaiserslautern trennen sich 1:1
Meister Borussia Dortmund hat nach dem Aus in der Champions League auch in der Bundesliga einen Rückschlag erlitten. Der BVB musste sich vor 80.720 Zuschauern im ausverkauften Signal-Iduna-Park gegen den 1. FC Kaiserslautern mit einem 1:1-Remis zufriedengeben.

Shinji Kagawa (27.) hatte den Titelverteidiger zwar programmgemäß in Führung gebracht, Olcay Sahan (60.) rettete den Gästen, bei denen der Österreicher Clemens Walch auf der Bank saß, aber noch einen Punktgewinn.

Arnautovic trifft bei Bremer 4:1-Sieg
Bereits am Samstag hatte Österreichs Teamstürmer Marko Arnautovic seinen vierten Saisontreffer in der deutschen Bundesliga erzielt. Der 22-Jährige wurde von Werder-Bremen-Trainer Thomas Schaaf in der 60. Minute der Heimpartie gegen Wolfsburg eingewechselt, elf Minuten später traf der Wiener nach schöner Vorarbeit von Claudio Pizarro zum 4:0. Im Finish des 4:1-Sieges verfehlte Arnautovic aus kurzer Distanz das leere Tor (82.).

Wie Arnautovic wurde auch sein ÖFB-Teamkollege Sebastian Prödl eingewechselt. Der Verteidiger kam unmittelbar nach dem Tor von Arnautovic ins Spiel (71.). Die Bremer hatten gegen Wolfsburg keine Probleme, die ersten drei Treffer markierten Sokratis (18.), Pizarro (45.) und Markus Rosenberg (55.). Die Bremer hielten damit Kontakt zur Spitze der Liga. Die krisengeschüttelten Wolfsburger, bei denen Trainer Felix Magath angesichts des 14. Tabellenplatzes die Weihnachtsferien drastisch verkürzen möchte, erzielten durch Marcel Schäfer (86.) nur das Ehrentor.

Ivanschitz verdreht sich Knie
Weniger gut gelaufen ist der Spieltag für Mainz-Legionär Andreas Ivanschitz. Der Burgenländer verdrehte sich während des 0:0-Heimremis der Mainzer gegen den Hamburger SV bei einem Schuss das linke Knie und musste in der 54. Minute ausgewechselt werden. Der HSV blieb mit dem Unentschieden auch im siebenten Ligamatch unter Neo-Trainer Thorsten Fink unbesiegt.

Ivanschitz muss aber keinen längerfristigen Ausfall befürchten. Der mit fünf Treffern beste Torschütze der Mainzer zog sich lediglich eine Innenbanddehnung im Knie zu, wie der Klub nach einer eingehenden Untersuchung in der Mainzer Uniklinik mitteilte. Der Einsatz des Burgenländers in den Erstliga-Partien am Dienstag in Köln und am nächsten Sonntag in Mönchengladbach sowie im DFB-Pokal am 21. Dezember auswärts gegen Holstein Kiel erscheint nach Vereinsangaben aber unwahrscheinlich.

Pogatetz spielt mit Hannover 0:0
Emanuel Pogatetz blieb mit Hannover 96 zu Hause weiter ungeschlagen, ist aber auch schon sechs Runden sieglos. Die Hannoveraner erreichten gegen Vizemeister Bayer Leverkusen, der den Anschluss an die Spitze zu verlieren droht, ein torloses Remis.

Pogatetz zog sich kurz vor der Pause bei einem harten Zusammenstoß mit Leverkusen-Kapitän Simon Rolfes eine Platzwunde am Kopf zu, musste in der Kabine mit vier Stichen genäht werden. Als die Wunde Mitte der zweiten Spielhälfte ein weiteres Mal aufplatzte, erhielt der ÖFB-Teamverteidiger einen Turban verpasst, spielte damit aber durch. U21-Nationalspieler Daniel Royer saß bei 96 auf der Bank.

Mönchengladbach verliert in Augsburg
Für Martin Stranzl setzte es mit den Gladbacher in Augsburg eine überraschende 0:1-Pleite. Ein abgefälschter Freistoß von Jan-Ingwer Callsen-Bracker (51.) beförderte die Augsburger vom letzten Platz weg.

Das neue Schlusslicht der Bundesliga ist Freiburg, das in Köln 0:4 unter die Räder kam. Für die Kölner trafen Lukas Podolski (60., 73.) und Christian Clemens (19., 66.) jeweils doppelt. Nürnberg kassierte eine 0:2-Heimniederlage gegen Hoffenheim.

Fuchs-Assist bei Schalke-Sieg
Am Freitagabend hatte Schalke 04 zum Auftakt der 16. Runde bei Hertha BSC Berlin mit 2:1 (2:1) gewonnen. Christian Fuchs spielte als linker Außenverteidiger durch. Klaas-Jan Huntelaar (19.) mit seinem 14. Saisontor, das von einer Fuchs-Flanke eingeleitet worden war, und Teemu Pukki (43.) trafen für die Gäste. Der zwischenzeitliche Ausgleich für Hertha gelang Adrian Ramos (25.).

Ergebnisse der 16. Runde:
Freitag
Hertha BSC Berlin - FC Schalke 04 1:2
Samstag
1. FC Köln - SC Freiburg 4:0
FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 1:0
Werder Bremen - VfL Wolfsburg 4:1
FSV Mainz 05 - Hamburger SV 0:0
1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim 0:2
Hannover 96 - Bayer Leverkusen 0:0
Sonntag
Borussia Dortmund - 1. FC Kaiserslautern 1:1
VfB Stuttgart - Bayern München 1:2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
35. Bundesliga-Runde
Bullen jagen Punkterekord! Alle Spiele jetzt live
Fußball National
„Bin ein Seriensieger“
Muss Chelseas Conte trotz FA-Cup-Triumph gehen?
Fußball International
„Ein klarer Strafstoß“
Elfer-Aufreger! Bayern hadert mit Schiedsrichter
Fußball International
Euro-Helden begehrt
Bei Salzburger Bullen geht das große Bangen los
Fußball National
„Mein letztes Spiel“
Favre-Abschied aus Nizza - Weg zu Dortmund frei!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden