Di, 22. Mai 2018

Handy-Konkurrenz

09.12.2011 10:09

TomTom entlässt jeden zehnten Mitarbeiter

Der niederländische Navigationsgeräte-Hersteller TomTom entlässt wegen stärkeren Wettbewerbs und sinkender Preise zehn Prozent seiner Belegschaft. Insgesamt sollen 457 Stellen gestrichen werden, teilte TomTom am Donnerstag mit.

Darüber hinaus muss das Unternehmen im vierten Quartal für die Restrukturierung einen Kredit von 14 Millionen Euro aufnehmen.

TomTom hat es bei den externen Navigationsgeräten mit einer wachsenden Konkurrenz von Gratisangeboten durch Smartphones und Tablet-Computer zu tun. Daneben vertreibt der Garmin-Konkurrent auch internetgestützte Verkehrsservices, Kartierungsdienste für Unternehmen und Einbaugeräte für Autohersteller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden