Mo, 28. Mai 2018

"Krone"-Interview

09.12.2011 09:15

Dragovic: "Ich habe Hunger auf das nächste Wunder!"

Die Partystimmung in der Kabine des FC Basel in den Katakomben des St.-Jakob-Parks endete erst nach Mitternacht. Die Weltsensation, das 2:1 gegen Manchester United, den Finalisten der letzten Saison, der Aufstieg ins Achtelfinale der Champions League, lieferte genug Grund zum Feiern. Danach ließ sich Aleksandar Dragovic von seinem Großvater noch ins Ramada-Hotel zum Interview chauffieren.

"Krone": Wie hart waren die 96 Minuten und 44 Sekunden, bis das Wunder von Basel endgültig feststand?
Aleksandar Dragovic: Als ich vor dem Match im Kabinengang neben Rooney, Ferdinand, Vidic oder Giggs stand, dachte ich mir: Wie kann das gegen diese Kaliber gut gehen? Aber auf dem Rasen war die Nervosität weg. Da habe ich nie Angst vor großen Namen. Nach Manchesters Anschlusstor in der 89. Minute war aber die Angst da, dass sie den Ausgleich schaffen und uns rauswerfen. In Old Trafford kassierten wir ja auch in der Nachspielzeit das 3:3. Aber wir haben es geschafft, sicher verdient.

"Krone": Es gibt keinen, der Ihre Leistung nachher nicht lobte.
Dragovic: Das gilt aber für alle. Ich gehe nie mit dem Vorsatz ins Spiel, heute musst du herausstechen. Nein, ich will nur meinen Teil zum Erfolg beitragen. Das ist gelungen.

"Krone": Aber der Dragovic von Basel ist schon besser als der Dragovic von Austria.
Dragovic: Er ist anders. Hier wird ein anderer Fußball gespielt als bei Austria. Offensiver, da wird höher verteidigt. Ich musste mich umstellen. Seit Heiko Vogel Trainer ist, gibt es vermehrt Videoanalysen für die Defensive. Das tat uns gut, so wurden wir stabiler. Mit erst 20 muss noch eine weitere Steigerung drinnen sein. Man darf sich nie zufriedengeben.

"Krone": Was macht den Erfolg von Basel aus?
Dragovoic: Alles, was ich sage, soll Austria nicht abwerten: Ich habe noch nie so gute Fans erlebt wie in Basel. Noch nie eine Mannschaft, die so zusammenhält und so viel Spaß miteinander hat, auch in der Kabine. Da macht auch das Trainerteam mit.

"Krone": Wie klappt in der Abwehr mit dem Argentinier Abraham und dem Südkoreaner Park die Verständigung? Sie versuchten stets, Park zu zeigen, wie er stehen soll?
Dragovic: Auf dem Rasen klappt es besser als außerhalb. Beide können kaum Englisch. Aber gewisse Fußballergesten und Rufe sind international.

"Krone": Was soll auf den größten Erfolg Ihrer Karriere folgen?
Dragovic: Jetzt bin ich drei Tage lang überall der Chef.

"Krone": Chelsea, Arsenal, APOEL Nikosia, Barcelona, Bayern, Inter und Real Madrid sind die möglichen Gegner.
Dragovic: Es wäre schön, Freund Alaba und die Bayern zu eliminieren. Aber am meisten reizen mich Real Madrid und Ronaldo. Ich will auch gegen ihn im Bernabeu-Stadion bestehen, hab direkt Hunger auf das nächste Wunder gegen Ronaldo.

"Krone": Bei Basel fürchtet man, dass Ex-Trainer Thorsten Finkl seinen Kauf Dragovic nach Hamburg holen wird.
Dragovic: Er hat noch nicht angerufen. Ich habe nie ein Hehl daraus gemacht, Basel als Sprungbrett zu sehen. Aber ich fühle mich hier wohl, muss nicht gleich abspringen. Mich hält keiner auf, die Zukunft gehört mir. Es gibt in der ganzen Champions League keinen so jungen Innenverteidiger wie mich, der einen Stammplatz hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
Duell mit Salzburg
Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Lara kuschelt, Thiem kämpft, Röcher geht
Video Sport
Keine Verlängerung
Stefan Maierhofer verlässt SV Mattersburg
Fußball National
„Bis nächstes Jahr“
Abschied von Real? Ronaldo beruhigt Fans
Fußball International

Für den Newsletter anmelden