Mo, 21. Mai 2018

Schlag gegen Mafia

07.12.2011 14:47

Italienische Polizei nimmt Superboss der Camorra fest

Die italienische Polizei hat am Mittwoch die Festnahme eines der berüchtigtsten und meistgesuchten Mafiabosse des Landes verkündet. Der seit 16 Jahren flüchtige Michele Zagaria sei in einem unterirdischen Versteck bei Neapel gefasst worden, erklärte ein Behördensprecher. Zagaria gilt als der Anführer des Casalesi-Clans, eine als besonders gefährlich eingestufte Gruppe der neapolitanischen Camorra.

Der Superboss wurde in Casapesenna nördlich von Neapel festgenommen. Die ganze Gemeinde wurde abgeriegelt, mehrere Wohnungen durchsucht, berichteten italienische Medien. Polizisten feierten die Festnahme Zagarias mit Freudenrufen.

Der 53-Jährige ist seit Jahren die Nummer eins des einflussreichen Camorra-Clans Casalesi. Mit seiner Festnahme wurde dem Clan ein schwerer Schlag versetzt. Die Paten der kriminellen Organisation gehören zu den mächtigsten Mafia-Gruppen in Kampanien. Ihnen werden zahlreiche Morde sowie Drogenhandel, Korruption und Betrug zur Last gelegt. Auch in das illegale Müll-Geschäft in Neapel ist die Gruppe verwickelt.

Vermehrt Schläge gegen die Casalesi
In den vergangenen Jahren hatten die Casalesi ein Wirtschaftsimperium aufgebaut und Unternehmen, Geschäfte und Lokale gekauft. Zuletzt musste die Organisation allerdings mehrere Rückschläge hinnehmen. So wurde im November 2010 der prominente Boss Antonio Iovine nach 14-jähriger Flucht festgenommen. Im Jänner 2009 war der Boss Giuseppe Setola der Polizei ins Netz gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden