Fr, 24. November 2017

Abhörsicher

06.12.2011 10:11

Mexikos Kartelle betreiben eigene Mobilfunknetze

Mexikos Kartelle haben einen eigenen Weg gefunden, ihre Kommunikation abhörsicher zu gestalten: Sie haben sich eigene Mobilfunknetze gebastelt. Bei der "Operation Nordost" habe das Militär im vergangenen Jahr in verschiedenen Regionen Hunderte Antennen, Verstärker, Generatoren, Handys, Laptops und mehr beschlagnahmt, so das mexikanische Verteidigungsministerium.

In den Regionen Coahuila, Nuevo Leon, Tamaulipas und San Luis Potosi habe man die Gerätschaften gefunden und beschlagnahmt, berichtet das Verteidigungsministerium auf seiner Website.

Die Bestandteile - unter anderem 167 Antennen, 166 Generatoren und 155 Verstärker - wurden gestohlen oder auf dem Schwarzmarkt gekauft. Damit wurde ein verschlüsseltes Signal gesendet, das Abhörsicherheit garantieren sollte. Um das System geheim zu halten, wurde es laut einem Regierungssprecher in unbewohntem Gebiet aufgestellt, Teile sollen zur besseren Tarnung sogar bemalt worden sein.

Mit der Beschlagnahmung und dem Abbau der Geräte habe man den Kartellen einen schweren Schlag zugefügt, so das Verteidigungsministerium, seien doch immerhin einige der illegal betriebenen Mobilfunknetze dadurch unbrauchbar geworden. Wie viele weitere allerdings existieren, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden