Do, 14. Dezember 2017

Freundin in Sorge

05.12.2011 16:55

Beauty-Doc Artur Worseg will wieder in den Boxring

Worseg will es wieder wissen! Bereits Anfang des Jahres stieg Österreichs bekanntester Beauty-Doc im Rahmen der "Fight Night" in den Boxring. Sein Sieg machte offenbar Lust auf mehr, denn im April will Artur Worseg erneut zum Duell der Fäuste antreten. Wenig erfreut über diesen Entschluss ist allerdings seine Freundin.

"Ich versuche ihm das auszureden", sorgt sich Sandra Hrnjak (nächstes Bild) um ihren Lebensgefährten. Nächstes Jahr nämlich will der Arzt wieder in den Ring steigen, um einen Thai-Boxkampf auszutragen. "Ich bin herausgefordert worden!", so Worsegs simple Erklärung. Mal sehen, ob ihn seine Liebste nicht doch noch umstimmen kann.

Dabei hätte die ja eigentlich recht wenig zu befürchten. Denn bei seinem Duell in diesem Jahr ließ der Schönheitschirurg seinen Kontrahenten Markus Wagner alt aussehen. Das einstimmige Urteil der drei Ringrichter lautete nämlich nach drei Runden zu je zwei Minuten: 29 zu 28 Punkte für den 51-jährigen Promi-Mediziner. Und trotz leicht lädierter Nase musste Worseg im Jänner auch bei keinem Kollegen vorstellig werden.

Fotos: APA, Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden