Mo, 20. November 2017

Zweites Standbein

05.12.2011 16:10

Fujifilm startet 2012 in Europa mit Kosmetikserie

Schräger Wandel vom Kleinbildfilm zur Kosmetik: Der bislang hierzulande vor allem für seine analogen Filme und Digitalkameras bekannte Hersteller Fujifilm drängt auf den europäischen Markt für Hautpflegeprodukte. Der japanische Konzern will im ersten Halbjahr 2012 in Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Spanien den Vertrieb eigener Kosmetikprodukte starten und seine Marke "Astalift" zu einer der weltweit fünftgrößten für Hautpflege machen, wie das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mitteilte.

In Japan erzielt der Konzern umgerechnet bereits mehr als 100 Millionen Euro Umsatz pro Jahr mit seiner Kosmetik. Seit der dortigen Einführung vor vier Jahren habe die hauseigene Kosmetiksserie eine hohe Nutzerakzeptanz bei Frauen erfahren, die darauf Wert legten, eine jugendliche Haut zu bewahren, so Fujifilm.

Die Marke "Astalift" umfasst eine Serie von Anti-Aging-Hautpflegeprodukten, die von Fujifilm auf Basis intensiver Forschung und jahrelanger Erfahrung im Umgang mit lichtempfindlichem Material – also analogem Film - entwickelt worden sei, wie das Unternehmen weiter mitteilte.

In die Kosmetik fließen demnach die Ergebnisse der eigenen Kollagen-Forschung sowie die Erfahrungen mit Antioxidantien und Nanotechnologie ein. Das Protein Kollagen sei ein wesentlicher Bestandteil von Film und Haut. In Europa hofft man, damit auf die Bedürfnisse der Kundinnen "mit altersbedingten Hautproblemen" eingehen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden