Di, 24. Oktober 2017

Verfolgungsjagd

05.12.2011 11:11

Alkolenker brettert auf Flucht mit 150 km/h durch Linz

Ein 30-jähriger Alko-Lenker aus dem Bezirk Linz-Land in Oberösterreich hat in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto auf der Mühlkreisautobahn in Linz eine Polizeistreife mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholt. Daraufhin nahmen die Beamten die Verfolgung auf.

Der Flüchtende verließ kurz darauf die A7 und raste mit bis zu 150 km/h durch die Stadt, berichtete die Polizei. Dabei überholte er häufig bei Gegenverkehr und beging etliche Verwaltungsübertretungen. Schließlich bog er völlig überraschend in eine kleine Nebenstraße ein und parkte seinen Wagen.

Als die Beamten den Verdächtigen stellten, behauptete er, er habe nur im Auto geschlafen. Der Raser verweigerte alle Aussagen, so die Polizei. Er muss mit einer Anzeige rechnen und wird mehrere Monate ohne seine Lenkberechtigung auskommen müssen. Der 30-Jährige hatte knapp zwei Promille Alkohol im Blut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).