Fr, 25. Mai 2018

Hattrick für Andi

04.12.2011 15:48

Kofler landet in Lillehammer dritten Saisonsieg

Andreas Kofler ist derzeit das Maß aller Dinge im Skisprung-Weltcup: Der Tiroler gewann am Sonntag auf der Großschanze in Lillehammer auch den dritten Bewerb der Saison. Der nach dem ersten Durchgang nur auf Platz fünf gelegene Kofler zeigte bei schwierigen Bedingungen seine stabile Form und verwies den Deutschen Severin Freund und den Norweger Anders Bardal, die ex aequo 2,8 Punkte Rückstand aufwiesen, auf Platz zwei.

Gregor Schlierenzauer, nach dem ersten Sprung Achter, verpasste als Vierter um nur 0,5 Zähler das Podest bzw. um 3,3 Punkte den ersten Saisonsieg. Weltcup-Titelverteidiger Thomas Morgenstern verbesserte sich im zweiten Durchgang vom elften auf den sechsten Rang.

Kofler sicherte sich mit Sprüngen auf 125,5 und 129,0 Meter das Lillehammer-Doppel bzw. seinen achten Weltcup-Erfolg. "Einfach genial, drei Springen in Folge habe ich noch nie gewonnen, auch nicht bei den Junioren. Bei solchen Bedingungen rechnet man auch nicht damit", erklärte der auch beim Auftakt vor einer Woche in Kuusamo siegreich gewesene Kofler mit einem breiten Grinsen.

Pointner zollt Kofler Respekt
ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner klopfte dem Sieger im Auslauf anerkennend auf die Schulter und sprach danach von einem Sieg bei außergewöhnlichen Umständen. "Ich bin stolz auf ihn, weil er sich von den äußeren Einflüssen nicht drausbringen lässt. Ein Springen mit solchen Anlauf- und Korridorveränderungen habe ich in meiner Karriere noch nicht erlebt", zollte der ÖSV-Erfolgscoach Kofler seinen Respekt. Pointner vergaß aber auch nicht, Schlierenzauer und Morgenstern zu loben. "Wir haben drei äußerst starke Springer."

Mit seinem neuerlichen Erfolg baute Kofler seine Weltcupführung weiter aus. "Drei Siege sind eine gute Basis für den Gesamtweltcup, ich bin auf einem guten Weg", so Kofler, der nun bereits 130 Punkte vor Schlierenzauer führt. Sein Tiroler Landsmann verpasste das Podest um lediglich 0,5 Punkte. "Ich bin auf einem guten Weg, es fehlt noch viel. Jetzt gilt es, bis zur Tournee noch die fehlenden Kleinigkeiten zu finden", sagte Schlierenzauer.

Morgenstern fehlt noch die Lockerheit
Wie Schlierenzauer war auch Morgenstern (121,5/135,5) trotz des neuerlich verpassten Podestplatzes zufrieden. "Der zweite Sprung hat gut getan. Die nötige Lockerheit ist noch nicht da und die Bedingungen haben es nicht einfacher gemacht", meinte der am Samstag noch zwölftplatzierte Kärntner. Sorgen, den Anschluss an den dominierenden Kofler nicht mehr zu schaffen, macht er sich nicht. "Die Saison ist nach Lillehammer ja noch nicht aus", so Weltcup- und Tournee-Titelverteidiger Morgenstern. Mit Martin Koch auf Platz 26 kam ein weiterer Österreicher in die Punkteränge. Wolfgang Loitzl (34.) und David Zauner (42.) schafften es hingegen nicht in den zweiten Durchgang der Top 30.

Ohne Spitzenplatz verlief indes der Saisoneinstieg von Simon Ammann, der Olympiasieger wurde am Sonntag 13., tags zuvor war der Schweizer Neunter gewesen.

Das Ergebnis:

RangNameNationSprung 1Sprung 2Punkte
1KOFLER Andreas AUT 125.5129.0252.0
2FREUND Severin GER 132.0124.0249.2
2BARDAL Anders NOR 125.0140.5249.2
4SCHLIERENZAUER Gregor AUT 121.5135.0248.7
5FREITAG Richard GER 124.5125.0242.2
6MORGENSTERN Thomas AUT 121.5135.5240.5
7ZYLA Piotr POL 127.0127.5238.0
8MORASSI Andrea ITA 139.5118.5237.1
9TEPES Jurij SLO 137.5112.0237.0
10WANK Andreas GER 123.5117.5222.8
11KRANJEC Robert SLO 121.0123.5222.1
12KOUDELKA Roman CZE 119.5123.5220.9
13AMMANN Simon SUI 113.0130.0219.0
14ITO Daiki JPN 115.5121.5216.5
15MECHLER Maximilian GER 117.0127.5215.4
16TAKEUCHI Taku JPN 116.0127.5214.7
17BRANDT Johan Martin NOR 120.5128.0213.9
18COLLOREDO Sebastian ITA 117.5127.5211.2
19KORNILOV Denis RUS 128.5116.5209.1
20JANDA Jakub CZE 119.0115.5206.7
21HLAVA Lukas CZE 118.0121.5203.6
22HAUTAMÄKI Matti FIN 112.5123.0200.7
23PREVC Peter SLO 112.0123.0198.7
24CHEDAL Emmanuel FRA 121.5118.0195.1
25SCHMITT Martin GER 114.0118.5193.4
26KOCH Martin AUT 119.0110.5193.2
27JUDEZ Dejan SLO 114.0116.0190.1
28VELTA Rune NOR 112.5113.5187.6
29KOBAYASHI Junshiro JPN 116.0110.0183.1
Weiter:
34LOITZL Wolfgang AUT 109.586.2
42ZAUNER David AUT 111.080.4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden