Mi, 23. Mai 2018

9. Lake-Louise-Sieg

03.12.2011 09:07

Lindsey Vonn rast ihren privaten Problemen davon

Lindsey Vonn rast auf der Piste ihren privaten Problemen förmlich davon. Die US-Amerikanerin, deren Ehemann vor wenigen Tagen die Scheidung eingereicht hatte, hat am Freitag die Abfahrt in Lake Louise mit fabelhaften 1,95 Sekunden Vorsprung gewonnen und damit ihren bereits neunten Sieg in dem kanadischen Skiort geholt. Hinter Vonn wurde die Liechtensteinerin Tina Weirather sensationell Zweite, es folgten die Schweizerin Dominique Gisin (+2,06), die deutsche Riesentorlauf-Spezialistin Viktoria Rebensburg (+2,10) und die junge Österreicherin Mariella Voglreiter (+2,36).

Nach der Bekanntgabe ihrer Scheidung hatte Vonn am Freitag mit der Versöhnung mit ihrer vormals besten Freundin Maria Höfl-Riesch die Schlagzeilen abseits des Sports beansprucht (siehe Story in der Infobox). Mit dem fulminanten Rennsieg zeigte sich das US-Girl aber auch bereit für die Sport-Titelseiten. "Ich war oben am Start und habe gedacht, okay, ich werde alles geben. Was auch immer alles passiert in meinem Leben, beim Skifahren fühle ich mich wohl. Das war ein Traum, im Moment kann das nicht besser sein. Es ein Traum für mich, gerade in diesem Moment einen Sieg zu haben." Es war der 43. Sieg ihrer Karriere.

Ehemann Thomas Vonn war auch der sportliche Berater der Ausnahme-Rennläuferin und bei all ihren Erfolgen mit dabei gewesen. Am Freitag stand Höfl-Riesch neben Vonn im Zielraum. "Unglaublich, da gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen. Sie kann sich jetzt einfach voll auf das Skifahren konzentrieren, und sie sieht, das geht auch so", kommentierte die Gesamtweltcupsiegerin aus Deutschland, die nur auf Platz neun gekommen war. Beide zeigten sich glücklich, die Ungereimtheiten aus der Welt geschafft zu haben. "Ich habe die Unterstützung von Maria, meinem Team, meiner Familie. Jemand von meiner Familie wird fast bei jedem Rennen dabei sein", berichtete Vonn.

Voglreiter: "Ich habe geglaubt, ich träume"
Als Vonn ins Ziel gekommen war, hatte sie über zwei Sekunden Vorsprung. Da blieb genügend Platz für junge Läuferinnen, die ihre Chance mit hohen Startnummern nützen. So fuhr die in der Vergangenheit vom Verletzungspech geplagte Tina Weirather, die 22-jährige Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather, mit Startnummer 40 auf Platz 2. Eine Überraschung ist auch der vierte Platz von Rebensburg sowie natürlich der fünfte von Voglreiter, die wenige Tage vor ihrem 22. Geburtstag mit Startnummer 33 das beste Ergebnis ihrer Karriere einfuhr. "Ich habe geglaubt, ich träume. Das hätte ich nie erwartet nach den Trainingsläufen, da ist überhaupt nichts gegangen", sagte Voglreiter.

Die arrivierten Österreicherinnen landeten im abgeschlagenen Feld. Andrea Fischbacher wurde 13. (+2,62), sie hatte mit dem Wind zu kämpfen. "Wenn der so bläst, brauchst ein bisserl Glück. Vom Fahrerischen her war es ganz okay, ein paar Kleinigkeiten gibt es immer zu verbessern." Elisabeth Görgl und Anna Fenninger wurden ex aequo 20. (je +2,85). "Ich habe schon meine Probleme gehabt, habe mich aber zusammengerissen und alles probiert", erklärte Weltmeisterin Görgl, die im Abschlusstraining gestürzt war. Fenninger hatte bereits im oberen Teil großen Rückstand. "Ich habe den Wind gespürt und versucht, mich ganz klein zu machen", meinte die Salzburgerin.

Das Ergebnis:

RangNameNationZeit
1VONN Lindsey USA 1:53.19
2WEIRATHER Tina LIE 1:55.14
3GISIN Dominique SUI 1:55.25
4REBENSBURG Viktoria GER 1:55.29
5VOGLREITER Mariella AUT 1:55.55
6STUHEC Ilka SLO 1:55.57
6RECCHIA Lucia ITA 1:55.57
8MCKENNIS Alice USA 1:55.60
9HÖFL-RIESCH Maria GER 1:55.66
10AUFDENBLATTEN Fränzi SUI 1:55.72
11GUT Lara SUI 1:55.76
12STUFFER Verena ITA 1:55.79
13FISCHBACHER Andrea AUT 1:55.81
14SUTER Fabienne SUI 1:55.82
15MERIGHETTI Daniela ITA 1:55.86
16MANCUSO Julia USA 1:55.91
17PÄRSON Anja SWE 1:55.93
18FANCHINI Elena ITA 1:56.00
18COOK Stacey USA 1:56.00
20GÖRGL Elisabeth AUT 1:56.04
20FENNINGER Anna AUT 1:56.04
20ROLLAND Marion FRA 1:56.04
23KAUFMANN-ABDERHALDEN Marianne SUI 1:56.06
24MARCHAND-ARVIER Marie FRA 1:56.13
25GAUTHIER Marine FRA 1:56.26
25PELLISSIER Marion FRA 1:56.26
27MOSER Stefanie AUT 1:56.32
28REVILLET Aurelie FRA 1:56.38
29HOSP Nicole AUT 1:56.54
29SMITH Leanne USA 1:56.54
Weiter:
41MADER Regina AUT 1:57.31
43HÜTTER Cornelia AUT 1:57.36
49TIPPLER Tamara AUT 1:58.26
53RAINER Michaela AUT 1:59.11

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden