Fr, 15. Dezember 2017

Wirre Lall-Rede

30.11.2011 13:06

Til Schweiger total betrunken bei Preisverleihung

"Sorry, ich bin ein bisschen betrunken…" – oder doch ein bisschen mehr? Deutschlands Superstar Til Schweiger hat vor der Verleihung des "Querdenker Awards" in München offenbar zu tief ins (Rotwein-)Glas geschaut und dann - mit blutunterlaufenen Augen - bei der Gala lallend eine eher peinliche Rede gehalten.

Fast sechseinhalb Minuten stand Schweiger auf der Bühne, um sich für seinen Preis zu bedanken. Wirklich viel hatte er zu sagen, nur den Sinn dahinter verstand vermutlich nur er. "Glaubt an das, an was ihr glaubt", richtete der Schauspieler seine Worte ans Publikum und setzte einen seligen Grinser nach. "An was glaubt Til Schweiger?", fragte die Moderatorin, um die etwas peinliche Situation zu überbrücken. Doch mit der Antwort tat sich der Ausgezeichnete sichtlich schwer: "Til Schweiger glaubt an ... Äh ..."

Peinlich amüsiert auch das Publikum angesichts der angeheiterten Ansprache Schweigers. "Ihr lacht euch also tot", stellte er schließlich fest. Dann noch ein schnelles Schlecker-Bussi für Schauspielkollegen Samuel Finzi, der die Liebesbekundung mit Humor über sich ergehen ließ, und ein wankendes Winken in die Menge.

Vermutlich vertrug sich an diesem Abend die Mischung aus Rotwein und Medikamenten nicht so gut. Angeblich kam der als zukünftiger "Tatort"-Kommissar kolportierte Schauspieler – der an diesem Abend seine Zukunft als TV-Ermittler übrigens weiter offenließ - nämlich über eine Stunde zu spät zu der Preisverleihung, da er vorher noch wegen einer Grippe zum Arzt musste. Auf Nachfrage einer RTL-Reporterin, ob Schweiger denn noch gerade stehen könne, beteuerte dieser: "Ich war nicht betrunken. Ein wenig angeheitert, aber nicht betrunken. Ich hatte ja was zu sagen, das ist ja entscheidend!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden