So, 17. Dezember 2017

Hochgefährlich

29.11.2011 11:25

"Dichter Rauch": iPhone 4 entzündet sich in Flugzeug

Ein iPhone 4 hat auf einem australischen Flug für Aufregung gesorgt: Das Smartphone entzündete sich selbst und gab laut Fluggesellschaft Regional Express "eine bedeutsame Menge dichten Rauchs" von sich. Zum Glück war der Flieger zu diesem Zeitpunkt bereits am Boden.

Der Vorfall ereignete sich laut Regional Express am 25. November auf dem Flug ZL319 von Lismore nach Sydney. Das Handy eines Passagiers habe nach der Landung dichten Rauch abgegeben und rot geglüht, heißt es in einer Mitteilung.

Das Flugpersonal habe die Situation unverzüglich gelöst und das Glühen "erfolgreich ausgelöscht" - Details nennt die Fluggesellschaft allerdings nicht. Passagiere und Crew seien unverletzt davongekommen, dennoch seien australische Flugsicherheitsbehörden über den Vorfall informiert worden. Auch das verhängnisvolle Handy, dessen Bild (siehe oben) Regional Express in der Mitteilung veröffentlichte, sei der Flugsicherheit übergeben worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden