Mo, 23. Oktober 2017

"Wetten, dass..?"

28.11.2011 14:31

Auch Markus Lanz will Gottschalk nicht nachfolgen

Thomas Gottschalk moderiert nach fast 25 Jahren an diesem Samstag zum letzten Mal die Sendung "Wetten, dass..?" und wird mit seiner Abschiedsshow vermutlich noch einmal Millionen Menschen vor die TV-Schirme locken. In seine großen Fußstapfen will aber weiterhin niemand treten. Auch der jüngst als Gottschalk-Nachfolger kolportierte ZDF-Moderator Markus Lanz, den österreichische Zuschauer als Konkurrenten von Hermann Maier aus der Sendung "Wettlauf zum Südpol" kennen, sagt ab.

Nach dem Nein von Hauptfavorit Hape Kerkeling war Lanz in den vergangenen Tagen als aussichtsreichster Kandidat für den "Wetten, dass..?"-Job genannt worden. Doch der 46-Jährige hat kein Interesse, Nachfolger von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" zu werden.

Kitzelt die Eitelkeit
"Natürlich kitzelt es die Eitelkeit, wenn man bei solch einem bedeutenden Format im Gespräch ist. Aber man muss doch eine gesunde, professionelle Distanz zu sich und seiner Arbeit haben, und ich habe in den letzten Jahren einen Weg eingeschlagen, der von der großen Showbühne eher wegführt", sagte Lanz jetzt dem Branchenblatt "Medium Magazin", das Ende der Woche erscheint.

Lanz ist mit seiner Talkshow "Markus Lanz" regelmäßig im ZDF-Programm zu sehen, daneben verfolgt er Einzelprojekte: "Ich habe für das ZDF eine Reportage über Grönland gemacht, ich war für eine Reportage längere Zeit am Südpol unterwegs und aktuell drehen wir in der Mongolei. Das heißt, ich bin eher im Talk- und Reportagebereich unterwegs. Das macht mir großen Spaß, und wenn sich sporadisch mal die Gelegenheit ergibt, etwas im Unterhaltungsbereich auszuprobieren, dann bin ich dafür offen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).