Fr, 24. November 2017

Entlegene Fleckchen

28.11.2011 10:23

Google Street View zeigt einsamste Orte der Welt

Vom fernen Australien übers sonnige Südafrika bis ins südamerikanische Brasilien – mit seinen Street-View-Autos hat Google schon so manch entlegenen Winkel dieser Erde abfotografiert. Einige der einsamsten Fleckchen hat der US-Fotokünstler Aaron Hobson jetzt mit Hilfe des Internetdienstes ausfindig gemacht und in faszinierende Panoramaaufnahmen verwandelt.

Eigentlich wollte Hobson mit Street View nur nach einem geeigneten Drehort in Los Angeles suchen wollen, doch dann sei er völlig fasziniert davon gewesen, wie viele Straßen und Gassen die mit Kameras besetzten Autos des Suchmaschinengiganten bereits abfotografiert hatten, schildert der US-Amerikaner "Spiegel Online".

Aus der anfänglichen Begeisterung wurde eine regelrechte Sucht. Hobson verbrachte vor seinem PC Stunden damit, Straßen virtuell abzufahren und in immer entlegenere Gegenden vorzustoßen. "Ich tauchte ein in diese Welt, ging darin verloren." Nach "stundenlangen Fahrten durch Tundras, Wüsten und andere leere Landschaften" habe er begonnen, rund ein Dutzend Orte zusammenzustellen. Orte der Einsamkeit, an denen das Leben schwerer und langsamer sei, wie er gegenüber "Spiegel Online" sagt.

Herausgekommen ist eine Serie von 17 Panoramabildern (siehe Infobox), auf denen die Einsamkeit förmlich spür- und erlebbbar wird. Für all jene, die es Hobson gleichtun und künftig mittels Street View auf Entdeckungsreise gehen wollen, hat der Künstler abschließend noch einen Tipp: "Man braucht einen 27-Zoll-iMac, einen dunklen Raum und eine Flasche Wein. Am besten Medoc oder Bordeaux."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden