Do, 19. Oktober 2017

Nachschub

24.11.2011 12:00

Neue Windows-Phones von Nokia in der 1. Hälfte 2012

Auf Nokias "Lumia 800" und das "Lumia 710" sollen offenbar recht zügig weitere Geräte auf Basis von Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7 folgen. Wie Michael Hsu, Chef der taiwanesischen Nokia-Niederlassung, gegenüber der "DigiTimes" erklärte, will der finnische Handyhersteller in der ersten Hälfte des kommenden Jahres neue Windows-Phones nachlegen.

Um den Verkauf von "Mango"-Geräten zusätzlich anzukurbeln, wolle man dem Bericht nach außerdem verstärkt in die Entwicklung des "Windows-Phone-Ökoysystems" investieren, wodurch unter anderem die Zahl der für die Plattform zur Verfügung stehenden Apps weiter steigen soll. Aktuell umfasst das Angebot des Windows Marketplace rund 40.000 Anwendungen.

Die Website "WMPoweruser" will indes aus internen Microsoft-Dokumente näheres über die Zielsetzungen des Softwarekonzerns in Erfahrung gebracht haben. Demnach sollen die Redmonder für das kommende Jahr den Verkauf von 100 Millionen Windows-Phone-Geräten anstreben.

Dem Bericht nach sollen Netzbetreiber weltweit angeblich davon ausgehen, dass der Anteil der Windows-Plattform im Smartphone-Markt 2012 auf 30 Prozent steigen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).