Sa, 25. November 2017

Billiger als Flash

24.11.2011 10:46

Besonders dünne Festplatte für Tablets entwickelt

Flash-Speicher sind im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten sehr teuer, doch sie haben einen unschlagbaren Vorteil: Sie können wesentlich dünner konstruiert werden, sodass sie in Tablets verbaut werden können. Eine Forschungseinrichtung aus Singapur hat nun jedoch eine beonders flache Festplatte entwickelt, die das Beste aus beiden Welten vereinen soll.

Der Schlüssel der Entwicklung des Data Storage Institute liegt in einem neuartigen Motor, der eine nur vier Millimeter dicke Festplatte ermöglicht. Bisher waren minimal sieben Millimeter möglich gewesen. Statt der üblichen "Radial Field"-Motoren kommt nun ein "Axial Field"-Antrieb zum Einsatz, der ruckelfrei, vibrationsärmer und so leiser arbeiten soll.

Das Unternehmen wird von Festplattenherstellern wie Seagate, Hitachi GST und Western Digital unterstützt, daher könnte die Entwicklung schon bald in Tablets Platz finden und diese möglicherweise etwas günstiger machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden