So, 17. Dezember 2017

Nach Facebook-Film

23.11.2011 09:16

Hollywood will Biografie von Steve Jobs verfilmen

Das Leben des Anfang Oktober verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs soll verfilmt werden. Hollywoods Erfolgsautor Aaron Sorkin, der für den Facebook-Film "The Social Network" mit dem Drehbuch-Oscar ausgezeichnet wurde, hat das Projekt ins Visier genommen.

Das Sony-Studio habe ihn um ein Skript gebeten und er würde das Angebot "ernsthaft erwägen", sagte Sorkin dem Promi-Portal "Eonline.com" am Dienstag. Es sei ein "wirklich großer Film", fügte der 50-Jährige hinzu.

Derzeit lese er das Buch "Steve Jobs", eine autorisierte Biografie von Walter Isaacson. Der Autor hatte in einem Zeitraum von zwei Jahren mehr als 40 Interviews mit Jobs geführt. Sony soll sich die Rechte an dem Buch gesichert haben.

Jobs, Erfinder von iPod, iPhone und iPad, war Anfang Oktober im Alter von 56 Jahren an den Folgen eines langwierigen Krebsleidens gestorben. Mit einem Reigen ständiger Innovationen vom Mac-Computer bis zur iCloud hatte er die Entwicklung der digitalen Gesellschaft in den vergangenen 35 Jahren geprägt wie kaum ein anderer Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden