So, 19. November 2017

Ohne Höschen?

22.11.2011 16:08

Lady Gaga gewährt mit sexy Schlitz im Kleid tiefe Einblicke

Eigentlich wäre das Kleid, das Lady Gaga am Montag bei der Emmy-Preisverleihung in New York getragen hat, recht züchtig. Eigentlich. Denn Lady Gaga wäre nicht Lady Gaga, würde sie mit ihrem Outfit nicht für Gesprächsstoff sorgen. Und deshalb beeindruckte die schwarze bodenlange Robe der Sängerin mit dem wohl höchsten Schlitz des letzten Jahres. Und lässt Raum für Spekulationen, was die skurrile Popdiva an diesem Abend wohl drunter trug - oder eben nicht.

Der britische Produzent Nigel Lythgoe, der an diesem Abend mit dem "Founders Award" ausgezeichnet wurde, wurde beim gemeinsamen Auftritt mit Lady Gaga trotz Trophäe zur Nebensache. Die Show gestohlen wurde ihm nämlich vom extravaganten Kleid der Sängerin. Denn der Schlitz, der im Grunde doch mehr ein Loch im Kleid war - da er beim Knie begann und erst weit über der Hüfte wieder endete - zeigte nicht nur eine Menge, sondern sorgte gleichzeitig für viele Spekulationen. Trug die Sängerin da etwa nichts drunter?

Erst bei genauerem Hinsehen konnte man eine hautfarbene Miederhose erkennen. Obwohl sie auch wegen ihrer ausgefallenen Kostüme bekannt ist, schien sich die 25-Jährige am Montag in ihrem offenherzigen Kleid nicht wirklich wohlzufühlen. Fast ein bisschen unbeholfen stand Lady Gaga da auf der Bühne, winkelte das freiliegende Bein mit dem romantischen Einhorn-Tattoo am Oberschenkel ab und zupfte die ganze Zeit verlegen am Stoff.

Weihnachtsshopping mit Gaga
Wesentlich besser hat Lady Gaga hingegen das zweite Outfit des Tages gefallen. Im weißen Schneekönigin-Kleid (Bilder in der Diashow) eröffnete die Sängerin in New York nämlich am Montagabend "Gaga's Workshop" im Kaufhaus Barneys. Dort kann man jetzt eine einzigartige Weihnachts-Kollektion aus limitierten Süßigkeiten, Spielsachen, aber auch Kleidung, Schmuck und Kosmetik erstehen.

Gemeinsam mit ihrem Fashion Director und Designerin Nicola Formichetti hat Lady Gaga all die schönen Stücke entworfen. Eine gesamte Etage stellt das Luxuskaufhaus im Big Apple dem "Gaga's Workshop" zur Verfügung. Für den guten Zweck darf hier geshoppt werden, denn 25 Prozent des Verkaufserlöses aller Artikel kommt der "Born This Way Foundation", die sich für diskriminierte Jugendliche einsetzt, zugute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden