Mo, 20. November 2017

Heikler Einsatz

22.11.2011 12:01

OÖ: Brand in Galvanisierbetrieb im Innviertel

Im Bürogebäude eines Galvanisierbetriebs im Bezirk Braunau in Oberösterreich ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen. Weil in der Nähe Chemikalien gelagert werden, war die Lage zunächst angespannt. Die Feuerwehr konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf kritische Bereiche verhindern.

Kurz nach 3 Uhr bemerkte eine Zeitungsausträgerin die Flammen und schlug Alarm. Zehn Feuerwehren rückten an. Der Brand ging nach bisherigen Erkenntnissen vom Dachstuhl des Gebäudes aus.

Dort wird derzeit dazugebaut, am Montag waren unter anderem Flämmarbeiten durchgeführt worden. Ob sie den Brand ausgelöst haben, ist noch nicht bekannt, ebenso wenig wie die Ursache des Feuers sowie die Schadenshöhe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden