Do, 23. November 2017

Sexy TV-Abende

03.12.2011 09:00

Bei diesen Serien-Hotties schlagen Frauenherzen höher

Jon Hamm, Joe Manganiello oder Patrick Dempsey: Sie sind der Grund, warum so mancher (Ehe-)Mann beim gemütlichen Fernsehabend auf der heimischen Couch plötzlich zur Nebensache wird. Denn diese Serien-Hotties zaubern vielen Frauen nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern sorgen zudem dafür, dass jede Woche aufs Neue gebannt vor dem Fernseher mit Don Draper, Alcide oder Dr. Derek "McDreamy" Shepherd mitgefiebert wird.

Vor wenigen Jahren kannte Jon Hamm niemand. Seitdem der 40-Jährige aber im Jahr 2007 die Rolle des Don Draper in der US-Erfolgsserie "Mad Men" ergattern konnte, fliegen ihm die Frauenherzen reihenweise zu. Mittlerweile ist im US-TV und bei uns im Bezahlfernsehen die vierte Staffel der "Mad Men" rund um den ehrgeizigen und erfolgreichen Werbefachmann Don Draper zu sehen, der im New York der 60er-Jahre in der Werbeagentur "Sterling Cooper" arbeitet. Geplanter Sendestart der fünften Staffel ist März 2012.

An seinem Serien-Alter-Ego Don Draper fasziniert Hamm, "dass er wieder und wieder die gleichen Fehler begeht. Das macht ihn, glaube ich, auch zu so einer wahrhaftigen Figur: Als Menschen sind wir scheinbar dazu verurteilt, unsere Fehler zu wiederholen", meinte er in einem Interview. Dabei habe die Figur "stets die besten Absichten", nehme nur oft den einfachen Weg. "Das ist zugleich das Faszinierende, Traurige und Aufregende dieser Figur: wie sie sich immer weiter durchschlängelt", ist Hamm sich sicher – und mit ihm Tausende Frauen vor den Bildschirmen zu Hause.

Ausstieg von "McDreamy"
Aber auch Patrick Dempsey verursacht als Dr. Derek Shepherd in "Grey's Anatomy" bei so mancher Dame Herzrasen. Kein Wunder, dass sein Spitzname in der Serie "McDreamy" ist. Denn Dr. Shepherd überzeugt das weibliche Publikum nicht nur mit gutem Aussehen, sondern auch mit einer Menge Grips und Gefühl. Dabei war Dempsey schon vor "Grey's Anatomy" als Schauspieler erfolgreich, spielte unter anderem an der Seite von Reese Witherspoon in "Sweet Home Alabama" und neben Dustin Hoffman in "Outbreak".

Umso größer der Schock der weiblichen Fans, als Dempsey im Sommer seinen baldigen Serienausstieg bekannt gab. Nach der achten Staffel "ist für mich Schluss", verlautbarte der 45-Jährige im Juni. Der Gedanke an das Ende von "McDreamy" sei freilich "bittersüß", denn immerhin sei der Charakter seit Langem "ein großer Teil meines Lebens" gewesen.

Wilder Frauenliebling
Ans Aufhören denkt Joe Manganiello hingegen noch lange nicht. Schließlich ist sich der unwiderstehliche Werwolf Alcide aus "True Blood" sicher, dass seine Serie mehr Sex-Appeal zu bieten habe als alles, was die "Twilight"-Saga bereithält. Vor allem die weiblichen Fans liegen dem durchtrainierten Manganiello zu Füßen. Und der liebt einfach alles an seiner Werwolf-Rolle. "Ich glaube nicht, dass ich jemals so viel Spaß an der Schauspielerei hatte. Es ist lustig, es ist verrückt", schwärmte der 34-Jährige in einem Interview. "Die Dialoge sind großartig und ich glaube, sie spielen mit dem, was sich das Publikum vorstellt, wie ein Werwolf zu sein hat. Wissen Sie, sie denken, da gibt's dieses riesige, haarige Monster, aber gleichzeitig steckt da mehr dahinter. Denn er ist wirklich nur ein Mann, der versucht, mit seinem schrägen Handicap in der Gesellschaft zu leben."

Für seine Rolle muss der Feschak aber auch hartes Training über sich ergehen lassen. "Vor zwei Jahren habe ich noch nicht so ausgesehen", gestand er. Für seine Rolle in "True Blood" trainiere er nun zweimal täglich, sechs Tage die Woche. Jeder, der Manganiello schon mal mit nacktem Oberkörper gesehen hat, kann bestätigen, dass sich die Mühe gelohnt hat.

Welche Serienstars noch zum Anbeißen sind, siehst du in der Diashow in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden