Sa, 18. November 2017

Ehe doch am Ende?

21.11.2011 13:51

Jada und Will Smith getrennt bei Heavy Ds Begräbnis

Bereits Ende August titelte eine US-Klatschzeitung, Will Smith und Jada Pinkett-Smith hätten sich nach 13 Jahren vorbildlicher Ehe getrennt. Das Dementi folgte auf dem Fuß. "Unsere Ehe ist intakt", ließ das Hollywoodpaar in einem Statement ausrichten. Doch jetzt haben die beiden selbst Öl ins Feuer gegossen und schon brodelt die Gerüchteküche wieder: Denn zum Begräbnis des Rappers Heavy D kamen Smith und Pinkett-Smith getrennt.

Einzeln seien Will Smith und Jada Pinkett-Smith bei der Trauerfeier des Anfang November verstorbenen Heavy D erschienen, heißt es. Die Stimmung zwischen den beiden soll auch am Grab des Rappers eisig gewesen sein, wollen Augenzeugen bemerkt haben. Nach der Zeremonie seien die beiden auch wieder getrennt gegangen. Ob an den Gerüchten, die Ehe des Vorzeigepaares sei am Ende, doch etwas dran ist?

Dabei ließen Smith und seine Ehefrau im August zu den Trennungsgerüchten, die das US-Magazin "InTouch Weekly" gestreut hatte, ausrichten: "Auch wenn wir normalerweise nie auf derartige Pressemeldungen eingehen, sind die Gerüchte über unsere Beziehung völlig falsch. Wir sind immer noch zusammen und unsere Ehe ist intakt." Der jetzige Auftritt spricht allerdings eine andere Sprache.

Seit 13 Jahren führen Smith und Pinkett-Smith eine skandalfreie Ehe. Schuld an den Beziehungsproblemen soll laut US-Medien eine Affäre von Pinkett-Smith mit Jennifer-Lopez-Ex Marc Anthony sein. Angeblich habe der 43-Jährige seine Ehefrau sogar in flagranti mit dem Sänger erwischt und weinend das gemeinsame Haus verlassen. Was auch immer an den Vermutungen dran ist, fest steht nach Heavy Ds Begräbnis jedenfalls: Ein glückliches Paar sieht irgendwie anders aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden