Sa, 18. November 2017

Couch in Flammen

20.11.2011 13:25

Vierjähriger steckt Kinderzimmer in OÖ in Brand

Im oberösterreichischen Innviertel hat Samstag früh ein vierjähriger Bub im Kinderzimmer eines Hauses in Kopfing mit einem Feuerzeug gezündelt und so einen Brand ausgelöst. Im Haus hatten sich die Eltern und fünf Kinder im Alter von fünf Monaten bis fünf Jahren aufgehalten.

Der 33-jährige Vater wurde gegen 6.45 Uhr durch das Schreien seiner streitenden Söhne im Alter von vier und fünf Jahren geweckt, berichtete die Feuerwehr. Plötzlich bemerkte er Brandgeruch und suchte im Haus nach der Quelle: Es war die Couch, die in Flammen stand.

Der 33-Jährige dämmte den Brand mit einem Kübel Wasser ein, alarmierte die Feuerwehr und erstickte die Restglut mit einem Feuerlöscher. Die Einsatzkräfte untersuchten die Mansarde mit einer Wärmebildkamera und entfernten die Couch. Das Kinderzimmer und die Einrichtung wurden stark beschädigt (Bild). Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden