Mo, 11. Dezember 2017

Gefangen gehalten

16.11.2011 11:02

Frau springt auf Flucht vor Peiniger in Linz aus Fenster

Eine 32-jährige Bosnierin ist am Mittwoch um 1 Uhr schwer verletzt auf dem Gehsteig der Wiener Straße in Linz gefunden worden. Die Frau sagte der Polizei, dass sie aus einem Zimmer im ersten Stock des Hauses gesprungen sei, weil ein 51-jähriger Linzer sie dort eingesperrt und geschlagen habe.

Die 32-Jährige habe den Mann auf der Straße angesprochen. Sie sei als Studentin nach Österreich gekommen und habe nur für eine Nacht ein Quartier gebraucht. Das habe ihr der 51-Jährige gewährt, ihr dann aber den Reisepass weggenommen, sie geschlagen und etwa eine Stunde in dem Raum eingesperrt, erzählte sie der Polizei.

Da sei sie in ihrer Not aus dem Fenster in etwa 3,5 Meter Höhe gesprungen. Die Frau wurde mit schweren Rückenverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Verdächtiger bestreitet Vorwürfe
Der Verdächtige wurde in Haft genommen. Er bestreitet die Vorwürfe der 32-Jährigen. Der Mann wird nun wegen Freiheitsentziehung, schwerer Körperverletzung, schwerer Nötigung und Urkundenunterdrückung bei Gericht angezeigt, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden