Mi, 18. Oktober 2017

Ausgedruckt

15.11.2011 14:07

Kunstaktion zeigt Flickr-Bilderflut eines Tages

Der digitale Bilderberg wächst und wächst. Wie sehr, das veranschaulicht jetzt eine Kunstinstallation des Niederläners Erik Kessel im Amsterdamer Fotografiemuseum Foam. Genau dort hat Kessel nämlich die Ausdrucke sämtlicher binnen eines Tages auf Flickr hochgeladenen Fotos "ausgestellt" - und damit gleich mehrere Räume gefüllt.

"Wir sind heutzutage einer Flut von Bildern ausgesetzt", sagte Kessel gegenüber dem Magazin "Creative Review". Diese Fülle sei vor allem auf Sharing-Seiten wie Flickr und soziale Netzwerke wie Facebook zurückzuführen. Öffentliches und Privates werde dabei vermischt und offen und unbefangen zur Schau gestellt, so Kessel, dessen Ausdrucke das "Ertrinken in den Verkörperungen anderer Menschen Erfahrungen" veranschaulichen sollen.

Das Ergebnis – mehr als eine Million ausgedruckte Bilder – ist Teil der Amsterdamer Foam-Ausstellung "What's Next?", die sich mit der Zukunft der Fotografie beschäftigt, und füllt gleich mehrere Räume. Kessel hat übrigens gut daran getan, nur die Uploads eines einzigen Tages auszudrucken - der gesamte Flickr-Bestand beläuft sich nämlich bereits auf über sechs Milliarden Bilder.

Fotos: 24 hrs photos installation Erik Kessels © Gijs van den Berg

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).