Fr, 24. November 2017

50.000 Euro Schaden

07.11.2011 10:48

Linz: Fernseher-Explosion steckt Wohnung in Brand

Ein explodierendes Fernsehgerät hat in der Nacht auf Sonntag in Linz einen Wohnungsbrand (Bild) ausgelöst. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro, berichtete die Berufsfeuerwehr.

Kurz nach 18 Uhr brach der Brand in der Erdgeschoßwohnung im Linzer Stadtteil Kleinmünchen aus. Eine 72-Jährige wurde noch rechtzeitig von einem 57-jährigen Verwandten ins Freie gebracht. Dichter Rauch schlug den Einsatzkräften aus den offenen Fenstern im Erdgeschoß entgegen. Nur mit schwerem Atemschutz konnten sie unbeschadet in das Objekt gelangen und den Brand löschen.

Zwei Menschen, die sich in dem Raum aufhielten, konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie mussten aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus der Elisabethinen gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden