Do, 23. November 2017

Gegen Kopf getreten?

04.11.2011 13:54

Erzieher in Schüler-Internat in NÖ unter Prügelverdacht

Schweren Vorwürfen sieht man sich zurzeit in einem Schüler-Internat in Judenau in Niederösterreich ausgesetzt: Ein Erzieher der Einrichtung, die zum Verein "Rettet das Kind Niederösterreich" gehört, steht im Verdacht, einem Kind gegen den Kopf getreten zu haben. Der Betreuer wurde bis zur Klärung der Vorwürfe suspendiert, die Erhebungen der Polizei laufen.

Das betroffene Kind ist nach Angaben Wolfgang Apfelthalers, Geschäftsführer des Vereins, unter 14 Jahre alt. Im Oktober sei von der Mutter Anzeige bei der Exekutive erstattet worden. Zugetragen haben soll sich der einmalige Vorfall im Sommer.

Eine Verletzung, die eine medizinische Behandlung erfordert hätte, habe aber nicht vorgelegen, betonte der Geschäftsführer - man habe von dem Ganzen nämlich erst durch die Anzeige erfahren.

Einvernahmen des Beschuldigten und eines weiteren Betreuers als Zeugen seien noch ausständig. Man sei an einer Aufklärung sehr interessiert, wurde seitens des Heims betont.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden