Sa, 25. November 2017

Bund fürs Leben?

05.11.2011 09:00

Kurzes Liebesglück: So schnell sind Promi-Ehen vorbei

Verliebt, verlobt, verheiratet – und schon wieder geschieden. Mit der Liebe unter den Stars ist das so eine Sache. Sie dauert meist nicht lange und ist so manche Promi-Ehe geknüpft, ist sie auch schon Geschichte. In die Schar der am kürzesten vermählten Stars reiht sich seit dieser Woche Kim Kardashian ein. Nach nur 72 Tagen reichte sie nämlich die Scheidung von Ehemann Kris Humphries ein.

Im August erst traten das Starlet und der Basketball-Profi vor den Traualtar. Etwas mehr als zwei Monate später ist es mit der großen Liebe aber schon wieder vorbei. "Unüberbrückbare Differenzen" seien der Grund für die Trennung. Medien munkelten, bei der Verbindung von Kardashian und Humphries habe es sich von Anfang an um einen ausgeklügelten PR-Plan des Reality-TV-Stars gehandelt, um ihre Serie "Keeping Up With The Kardashians" zu pushen. Sogar von einem Honorar, sollte Kim von Kris schwanger werden, war da die Rede.

Mittlerweile hat sich die 30-Jährige zur Trennung nach 72 Tagen zu Wort gemeldet und den Gerüchten um eine gefakte Ehe widersprochen. "Ich habe aus Liebe geheiratet", schrieb sie in ihrem Blog. Sie habe sich einfach zu sehr gewünscht, ein normales Leben mit Ehemann, Kindern und Familie zu haben, sodass sie überstürzt vor den Altar getreten sei.

Die unangefochtene Siegerin bei den Promi-Kurz-Ehen konnte Kim Kardashian allerdings nicht vom Thron stoßen. Nur 13 Stunden dauerte das Eheglück von Britney Spears mit ihrem Jugendfreund Jason Alexander. In Partylaune schlossen Spears und Alexander in einer Hochzeitskapelle in Las Vegas 2004 den Bund fürs Leben. Ein Leben lang sollte dieser jedoch nicht dauern, denn mit dem Kater am nächsten Morgen kam auch die Erkenntnis, dass der Ringtausch wohl nicht die beste Idee war. Nur 13 Stunden später hatten die Blitzvermählten auch schon wieder die Papiere zur Annullierung ihrer Ehe unterschrieben.

Kein wirklich glückliches Händchen bei der Wahl ihrer Ehemänner hat auch Drew Barrymore. Zweimal war die Schauspielerin schon verheiratet, beide Male überdauerte die Liebe nur wenig mehr als die Flitterwochen. Fünf Monate nach dem Jawort mit Kollegen Tom Green reichte Barrymore bereits wieder die Scheidung ein, mit Jeremy Thomas hielt's sogar nur einen Monat. Ein ähnliches Lied kann auch die pensionierte "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson singen. Nach nur zwei Monaten folgte die Scheidung von Rick Salomon, vier Monate überdauerte die Ehe mit Bad Boy Kid Rock.

Aber Britney Spears, Kim Kardashian, Drew Barrymore und Pamela Anderson befinden sich in guter Gesellschaft. Viele weitere kurze Promi-Ehen findest du in unserer Diashow in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden