Fr, 24. November 2017

Obama neckt Sarkozy

03.11.2011 14:03

„Hoffentlich ähnelt Sarkozys Tochter später der Mutter“

Mit einem ironischen Seitenhieb hat US-Präsident Barack Obama seinem französischem Kollegen Nicolas Sarkozy zur Geburt von Tochter Giulia gratuliert. "Ich bin zuversichtlich, dass Giulia das Äußere ihrer Mutter geerbt hat und nicht das Aussehen des Vaters", sagte ein lächelnder Obama in Anspielung auf das Ex-Model Carla Bruni-Sarkozy.

"Jetzt teilen wir eine der größten Herausforderungen und Segnungen des Lebens, nämlich Väter unserer Töchter zu sein", sagte Obama am Donnerstag in Cannes.

Obama, Vater zweier Töchter, und Sarkozy trafen einander beim G-20-Wirtschaftsgipfel in Cannes. Sarkozy, der bereits drei Söhne hat, sagte, Obama habe ihm schon immer erzählt, wie fantastisch es sei, Mädchen zu haben. "Ich habe ihm daher zugehört und bin seinem Beispiel gefolgt", so Sarkozy.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden