Di, 12. Dezember 2017

Couragierte Helferin

31.10.2011 08:59

Studentin entdeckt Brand und rettet Nachbarn in OÖ

Eine 21-jährige Mühlviertler Studentin ist die Heldin des Tages - oder besser gesagt: der Nacht. Denn als sie in der Nacht auf Sonntag nach Hause ging, sah sie beim Wohnhaus ihres Nachbarn einen Feuerschein. In der Küche war ein Brand ausgebrochen. Die couragierte junge Frau weckte den Hausbesitzer und rettete den 51-Jährigen so vor dem drohenden Flammentod.

Um 2.30 Uhr ging die 21-jährige Hanna Oberherber aus Bad Zell zu Fuß heim und kam beim Haus ihres Nachbarn Andreas P. in der Gutauerstraße vorbei. Da sah sie durch das Küchenfenster Feuer im Bereich des Herdes. Sie klopfte, ging zur Eingangstüre, die - zum Glück für den 51-Jährigen - unversperrt war. So konnte die Studentin hineingehen, den Schlafenden rechtzeitig wecken und vor Schlimmerem bewahren. "Er ist gleich aufgesprungen und war ganz verwirrt", sagt die Retterin.

Eingeschaltete Herdplatte vergessen
Wach geworden, schnappte sich der Maler eine Filzdecke, machte sie noch nass und warf diese dann auf den brennenden Ofen in der Küche. "Er hat das sehr professionell gemacht und den Brand auf diese Weise löschen können", lobt ein Polizist die Aktion des Geretteten. Die alarmierten Feuerwehren erledigten den Rest.

Wie die Befragungen ergaben, hatte sich der Mann abends etwas gekocht und dann offenbar vergessen, eine Herdplatte, auf der ein Topf mit Öl stand, auszuschalten. Wäre Hanna nicht vorbeigekommen, wäre er möglicherweise im Schlaf erstickt. P.: "Ich kann mich nur bei Hanna herzlich bedanken. Wer weiß, wie das ausgegangen wäre, wenn sie etwas später heimgegangen wäre..."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden