Mo, 20. November 2017

Nach Kehlkopf-OP

29.10.2011 11:25

Sängerin Adele sagt bis Ende 2011 alle Live-Auftritte ab

Die britische Soul-Sängerin Adele hat sämtliche Live-Auftritte bis zum Jahresende abgesagt. Mit "tiefem Bedauern" müsse sie die Termine absagen, um weiter ihre angeschlagene Stimme zu schonen, heißt es in einer am Samstag auf Adeles Webseite erschienenen Nachricht.

Adele hat schon seit Monaten mit Problemen mit ihren Stimmbändern zu kämpfen. Zuletzt musste sie sich einer Kehlkopf-OP unterziehen.

Ursprünglich wollte die 22-Jährige alle ihre bislang abgesagten Konzerte nachholen. Medienberichten zufolge will sie sich nun aber zuerst vollständig erholen.

Adele wurde durch Hits wie "Rolling in the Deep" und "Someone Like You" bekannt. Ihr 2011 erschienenes Album "21" (Rezension in der Infobox) wurde bereits über drei Millionen mal verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden