Di, 21. November 2017

Bitte rasieren!

28.10.2011 14:29

Ralph Fiennes schreckt Fans mit ungepflegtem Bart

Der britische Schauspieler und Frauenschwarm Ralph Fiennes schreckt seine Fans neuerdings mit einem ungepflegtem Zauselbart. Der 48-jährige "Harry Potter"-Star wirkt damit älter, als er eigentlich ist.

Den Weg zum Friseur will und kann er aber trotzdem noch nicht einschlagen. Den Look benötigt er für eine Bühnenrolle, die ihm sehr am Herzen liegt. Er steht in London als Prospero in "The Tempest" ("Der Sturm") auf der Bühne.

Fiennes gilt als wahrer Shakespeare-Aficionado. Beim BFI London Film Festival, wo das Foto oben aufgenommen wurde, stellte der Schauspieler jetzt auch seinen Shakespeare-Film "Coriolanus" vor, bei dem er erstmals Regie geführt hat.

Sprachverfall durch Twitter
In einem Interview beim Film Festival bedauerte der Schauspieler, dass die Sprache heutzutage nicht mehr so prachtvoll und farbig wie noch zu Shakespeares Zeiten ist.

Das aber sei auch völlig klar, meinte Fiennes mit Blick auf Twitter, wenn "die Leute versuchen, so viel Information wie möglich in 140 Zeichen zu pressen". Die Welt bestünde nur noch aus "verstümmelten Sätzen, Sprüchen und Twitter". Das würde gar so weit gehen, dass "ein Wort mit mehr als zwei Silben für uns ein Problem ist", meinte der Schauspieler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden