Do, 23. November 2017

Hochzeitspläne

28.10.2011 12:48

Kurt Cobains 19-jährige Tochter ist bereits verlobt

Frances Bean Cobain, die 19-jährige Tochter von Courtney Love und "Nirvana"-Sänger Kurt Cobain, denkt schon ans Heiraten. Freunde der Musikertochter erfuhren via Facebook, dass sie und ihr Freund, "The Rambles"-Musiker Isaiah Silva, sich nach einjähriger Beziehung verlobt haben.

Schon im letzten Monat habe Frances Bean ihren Beziehungsstatus auf Facebook auf "Verlobt" umgestellt, berichten US-Medien. Sie habe das zwar wenig später wieder geändert, Freunde der Promitochter verrieten aber gegenüber "US Weekly", dass die Hochzeitspläne weiterhin im Gedeihen seien.

"Für den Rest meines Lebens meinen besten Freund lieben zu dürfen, macht mich zur glücklichsten Frau der Welt", soll Frances Bean Cobain auf ihre Pinnwand geschrieben haben.

Um eine gemeinsame Wohnung muss das junge Paar sich keine Sorgen mehr machen. Die Braut hat vor einigen Wochen um 1,5 Millionen Dollar ihr erstes Haus gekauft. Frances Bean war gerade einmal 20 Monate alt gewesen, als Kurt Cobain sich 1994 das Leben nahm. Sie soll von ihrem Vater mehr als 120 Millionen Euro geerbt haben.

Fotos: AP, Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden