Sa, 18. November 2017

Aufregung um Narbe

28.10.2011 10:28

Herzogin Kate zeigt bei 1. Solo-Auftritt geheime OP-Narbe

Sie ist der absolute royale Liebling: Herzogin Catherine von Cambridge hat zum Entzücken der Anwesenden überraschend ihren verhinderten Schwiegervater Prinz Charles bei einem Charity-Dinner für die Kinderorganisation "In Kind Direct" im Clarence House vertreten. Es war der erste Solo-Auftritt der Prinzgemahlin. "Kate meisterte den Abend mit sehr viel Charme", lobte ein Gast. Für Gesprächsstoff sorgte aber auch eine Narbe auf dem Kopf der Herzogin.

Wie auf Fotos von dem Wohltätigkeitsessen deutlich zu sehen ist, schimmert unter dem Haar der 29-Jährigen über dem Ohr eine lange, silberfarbene Narbe durch. Britische Medien hatten schnell eine Erklärung parat: Die Frau von William habe ihrer Haarpracht mit Extensions nachgeholfen und das sehe man da.

Stimmt nicht, reagierte der Palast postwendend, es handle sich um eine Operationsnarbe. "Es ist eine Narbe von einer Operation in der Kindheit", sagte ein Sprecher dem "People"-Magazin. Weitere Details wollte er nicht nennen, diese unterlägen der Privatsphäre der Herzogin.

Auch Prinz William hat übrigens eine Narbe auf den Kopf. Im Alter von 13 Jahren hatte er einen Unfall mit einem Golfschläger, und die Narbe ist nie ganz verschwunden. Der Prinz nennt sie "meine Harry-Potter-Narbe". Er sagte einmal: "Manchmal leuchtet sie und man sieht sie, dann wieder bemerkt sie niemand."

Kate war am Mittwoch als Gastgeberin bei dem Empfang im Clarence House eingesprungen, weil Charles wegen des Todes des Kronprinzen Sultan ibn Abdulaziz al-Saud nach Saudi-Arabien gereist war. Ein Hofsprecher erklärte dazu: "Die Herzogin von Cambridge war sehr erfreut, dass sie ihren Schwiegervater, den Prince of Wales, vertreten konnte, um die Arbeit von 'In Kind Direct' bei einem Dinner würdigen zu können." Es sei sehr gut gelaufen, obwohl sie nur wenig Zeit gehabt habe, sich darauf vorzubereiten, hieß es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden