Mo, 11. Dezember 2017

Not-OP und Brüche

22.10.2011 13:48

OÖ: Zwei Männer bei Arbeitsunfällen schwer verletzt

Zu zwei schweren Arbeitsunfällen ist es Freitagabend und Samstag früh in Oberösterreich gekommen. Im Bezirk Vöcklabruck wurde ein 50-jähriger Mann beim Entladen eines Sattelaufliegers durch einen umstürzenden, zehn Tonnen schweren Transportsack schwer verletzt. Im Bezirk Ried im Innkreis stürzte ein 39-Jähriger von einer Mauer - eine 150 Kilogramm schwere Kiste fiel ebenfalls herunter und verletzte den Mann am Rücken.

Der rund zweieinhalb Meter hohe "Big-Bag" stand bereits auf dem Boden, als er am Freitag gegen 20 Uhr plötzlich umkippte und den 50-jährigen Kraftfahrer unter sich begrub. Kollegen eilten herbei und zogen den Schwerverletzten unter dem Transportsack hervor.

Der Mann wurde vom Notarzt erstversorgt und in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert - dort wurde der Verletzte sofort notoperiert. Die Verschuldensfrage werde noch geklärt, teilte die Polizei mit.

150-Kilo-Kiste traf Arbeiter am Rücken
Der zweite schwere Arbeitsunfall passierte am Samstag gegen 7.30 Uhr im Bezirk Ried im Innkreis. Der 39-jährige Arbeiter wollte auf einer Baustelle gerade eine Mauer ausschalen, als er das Gleichgewicht verlor und rund viereinhalb Meter in die Tiefe auf einen Schotterboden stürzte.

Eine rund 150 Kilogramm schwere Kiste mit Eisengittern fiel ebenfalls von der Mauer und traf den Mann noch am Rücken. Er wurde in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Laut Auskunft des behandelnden Arztes erlitt der Arbeiter bei dem Unfall Rippenbrüche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden