Mi, 13. Dezember 2017

Noch einer flüchtig

21.10.2011 09:57

In Wien weiterer der vier Hirtenberg-Ausbrecher gefasst

Jetzt ist nur mehr einer auf der Flucht: Mit dem Serben Ivan D. (32) ist am späten Donnerstagnachmittag auch der vorletzte von vor zwei Wochen aus der Justizanstalt Hirtenberg im niederösterreichischen Bezirk Baden ausgebrochenen Häftlingen festgenommen worden. Der Serbe war am 7. Oktober mit drei Komplizen über ein freigestemmtes Loch in einer Wand (Bild) entkommen.

D. wurde am Donnerstag im Rahmen einer fremdenrechtlichen Kontrolle in Wien-Neubau angehalten. Dabei habe der Mann laut Polizei widersprüchliche Angaben zu seiner Person gemacht und sich mit einem verfälschten Reisepass ausgewiesen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sei dann die wahre Identität des Mannes geklärt worden.

Akribisch vorbereitete Flucht
Der 32-Jährige war mit drei weiteren Häftlingen aus der Hirtenberger Haftanstalt entkommen. In akribischer Detailarbeit dürften sie den Ausbruch über die Wäscherei der Anstalt vorbereitet und ein Loch durch die Decke der dortigen WC-Anlage gestemmt haben. Das Rattern der Putzmaschinen dürfte von den Stemmgeräuschen abgelenkt haben.

Während zwei der Männer nur Minuten später wieder gefasst werden konnten, tauchten der 32-Jährige und der Kroate Marijo S. (38) vorerst unter. Ivan D. - dem mutmaßlichen Drahtzieher - hätte nach der Entlassung Ende November die Schubhaft gedroht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden