Sa, 16. Dezember 2017

Schräge Ansicht

20.10.2011 10:36

Ballmer: Man muss Informatiker sein für Android

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in der Vergangenheit schon mehrmals mit schrägen Ansichten für Schlagzeilen gesorgt. Nun hat er mit seiner Meinung zu Googles Smartphone-Betriebssystem Android aufhorchen lassen: Man müsse schon Informatiker sein, um es zu benutzen, so Ballmer.

Auf der Abschlussveranstaltung des Web 2.0 Summits in San Francisco wurde Ballmer unter anderem gebeten, Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone mit Android zu vergleichen. Er könne sich für das Google-Betriebssystem nicht begeistern, stellte Ballmer klar.

"Man muss kein Informatiker sein, um ein Windows-Handy zu benützen. Ich glaube man muss es sein, um ein Android-Handy zu benützen", so Ballmer. Lediglich beim Preis seien Android-Handys jenen mit Windows Phone überlegen, günstigere Modelle seien in Zukunft wichtig, zeigte sich der Microsoft-Boss überzeugt.

Auch Apples iPhone findet wenig Zuspruch bei Ballmer: "Es gibt sicher ein paar nette Dinge, die Apple mit Siri gemacht hat, aber wir machen seit Jahren dasselbe." Dennoch sei Apple "ein guter Mitbewerber", der jedoch andere Ziele setze. So stünden bei Microsoft der Nutzer und sein Informationsbedürfnis im Mittelpunkt: "Du musst nicht durch Ozeane an Icons und Blabla scrollen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden